merken

Dresden

Schläge bei der Parkplatzsuche

Ein Autofahrer ist in Dresden von einem Fußgänger attackiert worden. Jetzt sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.  

© Archiv/Uwe Soeder

Die Suche nach einem Parkplatz in der Dresdner Johannstadt wird ein 50-jähriger Autofahrer so schnell wohl nicht vergessen. Der Mann war am Montag kurz nach 9 Uhr in seinem Wagen auf der Holbeinstraße unterwegs, als er mit einem Fußgänger in Streit geriet. 

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilt, stieg der 50-Jährige aus, um mit dem Passanten zu reden. Statt eines gesitteten Gesprächs gab es aber Schläge, bei dem der Autofahrer leicht verletzt wurde. Für den Fußgänger war der Redebedarf damit beendet, nun interessiert sich die Polizei für den Fall.

Anzeige
Eine Frage der Ehre

Ist Russland immer an allem schuld? Die IHK Dresden möchte am 05.11.2019 gemeinsam mit Russland-Interessierten diskutieren und Erfahrungen austauschen.

Der Unbekannte soll etwa 30 bis 40 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Er habe hellbraune mittellange Haare und einen Stoppelbart, hieß es. Zur Tatzeit trug er einen dunkelblauen oder schwarzen Trainingsanzug mit grün/blauem Muster. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise, welche die Beamten unter (0351) 4832233 entgegennehmen. (SZ/mja)