merken

Schlag gegen Internetkriminalität

Spezialisten aus Sachsen haben die Betreiber zweier Onlineportale festgenommen, auf denen illegal unter anderem Filme, Musik und Software angeboten wurden.

© Screenshot/szo

Dresden. Die General-
staatsanwaltschaft Dresden und das Landeskriminalamt haben wegen massiver Verletzung von Urheberrechten zwei Betreiber von Internetportalen verhaftet. Einer der Beschuldigten wurde im Raum Chemnitz gefasst, der zweite, der mutmaßliche Kopf der Bande, in Spanien. Das teilte Behördensprecher Wolfgang Klein am Donnerstag mit.

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Die Verdächtigen sollen die Internetseite www.town.ag und www.usenet-town.com betrieben haben. Dort hätten Nutzer illegal Zugang erhalten zu Filmen, Serien, Musik, Software, E-Books, Hörbüchern sowie Zeitungen und Zeitschriften erhalten. Insgesamt soll es sich um 400 000 auf der einen und 1,2 Millionen Titel auf der anderen Webseite gehandelt haben. Die Betreiber der Plattformen ließen sich nach Angaben des Sprechers den Zugang zu den Produkten über sogenannte Sponsoren vergüten. Die sächsische Justiz geht von Einnahmen in Höhe von mehreren Millionen Euro aus.

Im Zuge der Ermittlungen durchsuchten 182 Beamte am vorigen Mittwoch die Wohn- und Geschäftsräume von 26 Beschuldigten sowie Rechenzentren in Deutschland, Spanien, Niederlande, San Marino, der Schweiz und Kanada. Die Koordinierung des Einsatzes lag in den Händen der EU-Justizbehörde Eurojust. Auf den Servern wurden 1 000 Gigabyte Daten gesichert und zahlreiche Computer und Datenträger der Beschuldigten sichergestellt.

Bereits vor sechs Jahren legte die Generalstaatsanwaltschaft Dresden mit kino.to das größte Portal für die illegale Verbreitung von Filmen lahm. Die Gerichte hatten damals in einigen Fällen hohe Haftstrafen gegen die Beschuldigten verhängt. Den Hinweis auf die Täter erhielt die sächsische Justiz jeweils von der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU). Sie wird von den Unternehmen und Verbänden der Film- und Unterhaltungssoftware-Wirtschaft getragen. (SZ/lot)