merken

Schloss Übigau wird zur Theaterstätte

Im Sommer 2019 wird der Garten des Lustschlosses zur Freiluft-Kulisse. Hier finden mehr als 450 Gäste Platz.

Von Nora Domschke

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Zum Tag des offenen Denkmals im September gab es schon erste Gerüchte – nun ist es offiziell: Das Schloss Übigau wird im kommenden Sommer zur Spielstätte für die Comödie. Das teilte das Dresdner Theater an diesem Montag mit. Damit zieht im barocken Lustschloss nach vielen Jahren wieder Leben ein. Allerdings nur von Anfang Juli bis Ende August.

Jeweils freitags bis dienstags finden im Schlossgarten bis zu 420 Zuschauer an Tischen Platz, weitere 29 Sitzmöglichkeiten bieten Liegestühle. Kulinarisch werden die Gäste von den Mitarbeitern der Sommerwirtschaft versorgt. Das Übigauer Schloss ist nicht die erste Sommerspielstätte der Comödie. Seit 2015 findet in jedem Jahr die „Comödie Draußen“ im Innenhof des Hotels Elbflorenz statt. Mit großem Erfolg: Im Sommer dieses Jahres kamen insgesamt 9 000 Zuschauer. Nach vier Spielzeiten soll es im kommenden Jahr aber auch dort mit dem Sommer-Open-Air weitergehen.

Das Übigauer Freiluft-Theater läuft unter dem Namen „Comödie im Schloss“. Die Idee für die neue Spielstätte an der Elbe kommt von Comödien-Chef Olaf Maatz, der – wie viele Dresdner – den Verfall von Schloß Übigau mit Wehmut verfolgte. „Bei einer Radtour an der Elbe schließlich kam die Blitzidee: Sommertheater!“

Auch der Künstlerische Leiter Christian Kühn ist von dieser Idee begesiert und sieht in der Spielstätte viel Potenzial. „Die Comödie im Schloss eröffnet für unseren Spielplan neue inhaltliche Facetten und künstlerische Möglichkeiten, die aufgrund der außergewöhnlichen Location auch ein touristisches Highlight darstellen.“

Dabei sollen das Schloss, seine bewegende Geschichte, zu der die derzeitige Restaurierung immer neue Erkenntnisse beiträgt, im Mittelpunkt der Theaterstücke stehen. „Die Barockkulisse des Schlosses inspiriert zu Reisen in frühere Zeiten“, sagt Christian Kühn. Anders als in der „Comödie Draußen“, bei der es vor allem um Reisen an ferne Orte wie Ibiza, den Jakobsweg oder die Bayrischen Alpen geht. In Übigau würden die rauschenden Feste von August dem Starken und der Geburtsort der Saxonia, der ersten außerhalb Englands gebauten Lokomotive, genug Stoff für die verschiedenen Autoren bieten.

Am 5. Juli 2019 wird das erste Theaterstück – noch ist der Titel geheim – vor der Schlosskulisse aufgeführt. Der Vorverkauf startet dann am 16. November mit dem Verkaufsbeginn für die neue Spielzeit.