Teilen: merken

Schmelzwasser überflutet Straßen

Das Tauwetter macht an mehreren Stellen im Landkreis Bautzen Feuerwehreinsätze nötig.  

Schmelzwasser überflutete am Sonntagnachmittag die Straße zwischen Gersdorf und Möhrsdorf bei Kamenz. Die Feuerwehr pumpte es ab. © xcitepress

Bautzen. Zu zahlreichen Hochwassereinsätzen mussten Feuerwehren im Landkreis Bautzen am Sonntag ausrücken. Durch die gestiegenen Temperaturen schmilzt derzeit der Schnee sehr schnell. Das Tauwasser läuft vielerorts auf Straßen. Weil die Straßeneinläufe an einigen Stellen noch mit Schnee und Eis verstopft sind, kann das Wasser nicht abfließen und es  kommt zu Überschwemmungen.  "Im Landkreis Bautzen gab es seit dem Nachmittag neun Feuerwehreinsätze", berichtet Thomas Fischer, Schichtführer in der Rettungsleitstelle Ostsachsen, am Sonntagabend.   

Unter anderem wurde in der Gemeinde Haselbachtal bei Kamenz die Straße zwischen Gersdorf und Möhrsdorf überflutet. Die Kameraden öffneten verstopfte Schleusen und pumpten das Wasser von der Fahrbahn. Während dieser Zeit blieb die Strecke gesperrt.  Weitere Straßensperrungen gab es nach Aussagen des Sichtführers der Rettungsleitstelle am Sonntagabend nicht.  

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

An einigen Stellen in der Region traten auch Bäche und Flüsse über die Ufer. In Panschwitz-Kuckau wurde kurz nach 16 Uhr für das Klosterwasser die Hochwasserwarnstufe 1 ausgerufen - mit steigender Tendenz. Das war bis Sonntagabend aber der einzige derartige Fall. (SZ)

Auch in Oberlichtenau staute sich Tauwasser auf einigen Straßen. © xcitepress