merken

Dippoldiswalde

Mosaikkünstler stellen in Stolpen aus

Anna und Klaus-Peter Dyroff aus Schmiedeberg haben eine Schau geschaffen, welche die Entwicklung ihrer speziellen Kunst zeigt.

Die Schmiedeberger Mosaikkünstler Klaus-Peter Dyroff und seine Tochter Anna sind hier in ihrer Werkstatt bei der Arbeit. In einer Ausstellung zeigen sie ihre besondere Kunst.
Die Schmiedeberger Mosaikkünstler Klaus-Peter Dyroff und seine Tochter Anna sind hier in ihrer Werkstatt bei der Arbeit. In einer Ausstellung zeigen sie ihre besondere Kunst. © Egbert Kamprath

Die Mosaikkünstler Anna und Klaus-Peter Dyroff, Vater und Tochter, betreiben ihr Atelier im ehemaligen Bahnhof im Dippoldiswalder Ortsteil Schmiedeberg. Sie haben vor drei Jahren eine Ausstellung zusammengestellt unter dem Titel „Mosaikkunst – Malerei der Ewigkeit“. Die war seitdem in Dresden, Bärenstein und Schellerhau zu sehen. Die nächste Station wird nun das Landgut Lietze in Stolpen. Die Schau wird am 27. März eröffnet und ist bis 4. Oktober zu sehen, wie Dyroffs informieren.

In der Ausstellung zeigen sie eigene Werke. An deren Beispiel erklären sie die Entwicklung der Mosaikkunst von der Antike bis in die Gegenwart, zeigen verschiedene Techniken und Methoden. „Wir nehmen jedes Mal wieder andere Bilder mit“, sagt Klaus-Peter Dyroff. Damit reagieren die Künstler auch auf die örtlichen Gegebenheiten des jeweiligen Ausstellungsorts.

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Ausstellungseröffnung am 27. 3. um 19.30 Uhr, Landgut Lietze, Bischofswerdaer Str. 20, 01833 Stolpen.