Dresden
Merken

Schmiererei an Polizeiboot in Dresden

Mehrere Botschaften haben Unbekannte mit silberner und schwarzer Farbe gesprüht. Darunter auch einen Hinweis auf ihr Verhältnis zur Polizei.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Unbekannte haben dieses Boot der Wasserschutzpolzei beschmiert.
Unbekannte haben dieses Boot der Wasserschutzpolzei beschmiert. © Polizei Sachsen

Dresden. Die Polizei fahndet nach Schmierern, die in der Nacht zum vergangenen Sonnabend eines ihrer Boote beschmiert haben. Es handelt sich um das Boot "WSP 02 Elbtal". Es wird von der Wasserschutzpolizei genutzt und stand in dieser Nacht auf der Slipanlage des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes an der Moritzburger Straße in Pieschen. Um das Gelände gibt es einen Zaun.

Der beschmierte Schiffsrumpf.
Der beschmierte Schiffsrumpf. © Polizei Sachsen

Das Boot wird zu Wasser gelassen, wenn ein Ersatz für das Einsatzboot gebraucht wird, das am Dienstort der Beamten im Alberthafen liegt oder wenn mehr als ein Boot auf der Elbe nötig ist. Die Täter schmierten unter anderem "Hate Cops" mit silberner und schwarzer Farbe auf den blauen Schiffsrumpf. Damit bringen sie zum Ausdruck, dass sie Polizisten hassen. Außerdem schmierten sie "Bullen auf'n Acker! Spargel für Alle!" auf den Rumpf. Außerdem hinterließen sie die Zahlenkombination 1312.

Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihr Ausstellungsstück
Sichern Sie sich jetzt Ihr Ausstellungsstück

Sofas, Wohnmöbel, Küchen, Schlafzimmer: MultiMöbel bietet Ihnen in seinen sieben Filialen in Sachsen bis zu sagenhafte 60% Rabatt auf alle Ausstellungsstücke. Jetzt zuschlagen!

Was die Beseitigung der Schmierereien kostet, ist noch nicht bekannt. Die Polizei bittet unter 0351 8663525 um Hinweise zu den Tätern. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden