merken

Pirna

Schmierereien in der Innenstadt

Unbekannte zogen in der Nacht zu Mittwoch durch Pirna. Dabei hinterließen Sie jede Menge Farbe.

Mit Farbe wurden in Pirna nicht nur Wände, sondern auch Briefkästen und Hauseingänge besprüht.
Mit Farbe wurden in Pirna nicht nur Wände, sondern auch Briefkästen und Hauseingänge besprüht. © Patrick Pleul/dpa

Schmierfinken haben sich jetzt an zwei Stellen in der Pirnaer Innenstadt illegal mit Sprühfarbe aus der Dose ausgetobt. Wie die Polizei mitteilt, haben bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch mehrere Graffiti im Stadtgebiet hinterlassen. Den Tatzeitraum grenzen die Ermittler vom 30. Juli, 14 Uhr, bis zum 31. Juli, 8 Uhr, ein. Nach Angaben der Beamten besprühten die Täter im Parkhaus „Stadtmitte“ im Karree B 172/Robert-Koch-Straße/Ernst-Thälmann-Platz einen Fahrstuhl mit weißer Farbe. Ebenso verunstalteten sie in der Großgarage eine Wand mit silberner Farbe. An der Einsteinstraße beschmierten die Täter mit verschiedenen Farben Hauseingänge, Briefkästen sowie einen Auto-Anhänger. Nach Angaben der Ermittler konnte der entstandene Sachschaden noch nicht genau beziffert werden. Die Polizei ermittelt nun in beiden Fällen wegen Sachbeschädigung. (SZ)

Anzeige
Badespaß und Erholung zugleich

Das Freizeitzentrum "Hains" ist für erholsame Stunden und schweißtreibende Sportangebote bekannt.

Einbrecher dringen in Garage ein

Pirna. Bislang unbekannte Täter sind in den vergangenen Tagen in eine Garage an der Struppener Straße im Pirnaer Stadtteil Sonnenstein eingebrochen. Die Polizei grenzt den Tatzeitraum vom 29. Juli, 11 Uhr, bis 31. Juli, 17 Uhr, ein. Die Täter brachen ein Vorhängeschloss sowie die Tür auf und verursachten damit einen Schaden von 100 Euro. Gestohlen wurde nichts. (SZ)

Hanf-Anbau entdeckt

Dohna. Ein Hinweis führte die Polizisten zu dem Versteck der verbotenen Pflanzen. Es befand sich neben einem nicht näher benannten Grundstück in Dohna hinter Garagen. Dort wuchsen die zwei Hanfpflanzen, die am Mittwochabend von den Polizisten sichergestellt worden. Es wird nun wegen des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln ermittelt, teilt die Polizei mit. Aus einzelnen Bestandteile der Pflanze können Haschisch und Marihuana hergestellt werden. Deshalb ist der Anbau von Hanf verboten. 

Bargeld aus Kasse gestohlen

Freital. Am Mittwochnachmittag haben Unbekannte mehr als 1.000 Euro aus der Kasse eines Getränkehandels an der Wilsdruffer Straße im Freitaler Ortsteil Zauckerode gestohlen. Der Kassierer hatte den Kassenbereich verlassen, um einem englisch sprechenden Kunden zu helfen. Nachdem dieser aus dem das Geschäft gegangen war, stellte der Mitarbeiter fest, dass Bargeld aus der Kasse fehlte. Ob der Kunde und eine unbekannte Frau, die beim Dolmetschen half, mit dem Diebstahl in Zusammenhang stehen, ist Gegenstand der Ermittlungen. 

Widerstand gegen Polizeibeamte

Bannewitz. Ein 38-Jähriger hat am Mittwochvormittag zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Der Mann hatte sich unbefugt auf dem Gelände eines Seniorenheimes an der Bräunlinger Straße aufgehalten. Als die hinzugerufenen Polizisten ihn kontrollieren wollten, verletzte er zwei Beamte mit einem Kopfstoß und einem Schlag ins Gesicht. Gegen den Deutschen wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Hausfriedensbruch ermittelt. 

Ford knallt auf Kreuzung mit Lkw zusammen

Dippoldiswalde. Am Mittwochvormittag ist der 61-jährige Fahrer eines Ford Kuga bei einem Verkehrsunfall auf der K 9012 leicht verletzt worden. Der 61-Jährige war von Oberhäslich nach Malter unterwegs. An der Kreuzung K 9011 stieß er mit einem von links kommenden Lkw Iveco zusammen. Es entstand ein Sachschaden von rund 7000 Euro. 

1 / 5