merken

Bautzen

Schmuckdiebe müssen ins Gefängnis

Das Landgericht Görlitz hat zwei Männer verurteilt. Mehrere Einbrüche und Diebstähle in der Region gehen auf ihre Kappe.

© dpa

Bautzen/Görlitz. Das Landgericht in Görlitz hat am Freitag zwei Diebe und Einbrecher zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Ein 26 Jahre alter Mann muss nun für vier Jahre und neun Monate hinter Gitter, ein 25-Jähriger für vier Jahre und sechs Monate.

Anzeige
Antrieb für die Zukunft

Hat die Natur schon vor Jahrmillionen den Antrieb der Zukunft „erfunden“? Drei Wissenschaftler der TU Dresden suchen im Wasser nach Antworten.

Die beiden Polen sind im August 2018 in das Lausitz-Center in Hoyerswerda eingebrochen. Mit einem Vorschlaghammer schlugen sie erst die Scheibe des Centers ein und zerbarsten dann das Fenster eines Juweliers. Sie stahlen Schmuck im Wert von etwa 140 000 Euro. Am Tatort fanden die Ermittler DNA-Spuren und Fingerabdrücke. Auch in eine Tankstelle in Göda und in ein Telefongeschäft in Görlitz brachen die Männer ein. Das Gericht begründete das Urteil mit dem ungewöhnlich hohen Schaden. Die Angeklagten gestanden die Taten. Der Schmuck ist bis heute nicht wieder aufgetaucht, die Männer sollen gewerbsmäßig gehandelt haben. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.