merken

Schnelles Internet für Druckerei Thieme

Das Unternehmen profitiert zusammen mit anderen Firmen von Fördermitteln des Landes.

© Symbolfoto/dpa

Meißen. Staatssekretär Stefan Brangs, Beauftragter der Staatsregierung für Digitales, hat am Freitag seine Digital-Tour durch Sachsen mit zwei Terminen fortgesetzt und gleich mehrere Förderbescheide für den Breitbandausbau an Kommunen überreicht.

Erste Station war nach Angaben der Staatsregierung die Druckerei Thieme in Meißen. Das Unternehmen mit rund 60 Mitarbeitern blickt auf eine über 100-jährige Firmengeschichte zurück. Vor Ort machte sich Staatssekretär Brangs ein Bild davon, wie das Unternehmen sich auf ein stark entwickelndes Marktumfeld einstellen möchte. Mit dem geplanten Breitbandanschluss kann das Unternehmen unter anderem einen Online-Shop eröffnen, um zusätzliche Kunden und Märkte im In- und Ausland zu erreichen sowie Aufträge auch online abwickeln.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen
Ferientipps für Sachsen

Da ist sie, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben die Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen und Umgebung.

Im Rahmen des Besuches in Meißen übergab Staatssekretär Brangs auch Förderbescheide für den Breitbandausbau über insgesamt etwa 6,8 Millionen Euro an die Kommunen Meißen, Riesa, Stauchitz, Schönfeld und Lampertswalde, die erfolgreich am vierten Förderaufruf des Bundes teilgenommen haben.

Nach dem Termin in Meißen reiste Staatssekretär Brangs weiter nach Hohenstein-Ernstthal zur Z-Wave Europe GmbH. Das Unternehmen mit aktuell 35 Mitarbeitern ist Großhändler für Geräte mit Z-Wave Funkstandard. Z-Wave ist der international führende Standard für kabellose Kommunikation zwischen intelligenten Geräten im privaten und gewerblichen Bereich und damit Basis für sogenannte Smart Homes.

Im Anschluss an den Firmenbesuch überreichte Brangs weitere Förderbescheide für den Breitbandausbau – dieses Mal an die Kommunen Hohenstein-Ernstthal, Wechselburg und Bernsdorf in Höhe von insgesamt 3,1 Millionen Euro. Staatssekretär Brangs: „Beide Termine heute haben gezeigt, welche Möglichkeiten ein leistungsfähiger Breitbandanschluss unseren Unternehmen bietet. Ich freue mich daher, dass ich erneut eine Vielzahl an Förderbescheiden an Kommunen übergeben konnte. Das zeigt, dass immer mehr Kommunen die Wichtigkeit einer leistungsfähigen Breitbandversorgung erkannt haben.“ (SZ)