merken

Dresden

Schon wieder Hakenkreuz-Schmierereien

In Dresden-Gorbitz sind in der Nacht zu Donnerstag verfassungsfeindliche Symbole an eine Haltestelle gesprüht worden.

© Symbolbild: dpa

Bis zu 1,40 Meter lange und rund einen Meter hohe Hakenkreuze und nationalsozialistische Sprüche in roter und silberner Farbe wurden am Donnerstagmorgen am Unterstand der Haltestelle Coventrystraße in Dresden-Gorbitz entdeckt. Das teilte die Dresdner Polizei am Freitag mit. Offenbar sind die verbotenen Symbole in der Nacht zuvor dort angebracht worden. Der oder die Täter sind bisher unbekannt. 

Schon einen Tag zuvor waren ein sechs mal zwei Meter großes Hakenkreuz sowie ein Schriftzug an einer Wand in einer Tiefgarage an der Kohlenstraße in Kleinpestitz entdeckt worden. 

Die Polizei ermittelt nun in beiden Fällen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. (SZ/dob) 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Schon wieder rechte Symbole gesprüht

Erneut sind in Dresden Nazi-Schmierereien aufgetaucht – an gleich zwei Orten.  

Symbolbild verwandter Artikel

Kita mit Hakenkreuz beschmiert 

Unbekannte verunzierten die Einrichtung in Niedersedlitz am vergangenen Wochenende. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.