merken

Dresden

Schon wieder neue Bäder-Rekorde

Der heiße Sonntag hat erneut für einen Besucheransturm auf Dresdens Freibäder gesorgt. Und für neue Juni-Rekorde.  

Das Bad in Cossebaude war dieses Mal am besten besucht.
Das Bad in Cossebaude war dieses Mal am besten besucht. © Dresdner Bäder GmbH

Gerade einmal vier Tage hatte der Juni-Besucherrekord bei der Dresdner Bäder GmbH Bestand. Erst am vergangenen Mittwoch wurden 20.001 Menschen in den Freibädern der Stadt gezählt, allein 5.053 Gäste im Naturbad Mockritz.

Die Rekordtemperaturen vom Sonntag stellten die Mittwoch-Zahlen allerdings in den Schatten. Denn dieses Mal suchten insgesamt 21.783 Menschen Abkühlung in den acht Freibädern der Stadt. Spitzenreiter war dieses Mal aber nicht das „Mocki“, sondern das das Stauseebad Cossebaude. Dort tummelten sich am Sonntag 5.279 Besucher im und am Wasser.

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum
Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!

Der Ansturm war allerdings auch möglich, weil die Öffnungszeit allen Freibädern kurzerhand verlängert wurde. Zudem hatte am Sonntag auch das Strandbad Wostra geöffnet. Am Mittwoch hatte das FKK-Bad wegen der Anlieferung neuen Sandes geschlossen. (SZ/mja)

Mehr zum Thema Dresden