merken
Riesa

Reparaturarbeiten nach Stromausfällen in Riesa

Nachdem im Mai die ganze Stadt für mehrere Stunden vom Netz abgehängt war, traf es am Sonnabend nacheinander verschiedene Stadtteile.

Mit einem Messwagen suchten die Stadtwerke Riesa am Sonnabendnachmittag auf der Lauchhammerstraße nach einer Störstelle.
Mit einem Messwagen suchten die Stadtwerke Riesa am Sonnabendnachmittag auf der Lauchhammerstraße nach einer Störstelle. © Stadtwerke Riesa

Riesa. Aus mehreren Wohngebieten wurden am Sonnabend Stromausfälle gemeldet. Wie Riesaer bei Facebook berichten, habe es nachts gegen 1.30 Uhr Ausfälle in Gröba gegeben, wo der Bereich nördlich der Hafenbrücke dunkel blieb. Auch aus  den Ortsteilen Weida, Merzdorf und Canitz wurden nächtliche Probleme gemeldet.

Nachdem dort der Strom offenbar wieder lief, kamen am späten Vormittag weitere Meldungen über Stromausfälle. Dieses Mal war demnach die Innenstadt mit dem Bereich Riesenhügel und Puschkinplatz betroffen, aber auch Altriesa.

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Als eine Ursache konnten die Stadtwerke nach Suchschaltungen eine gestörte Mittelspannungsleitung im Bereich der Lauchhammerstraße identifizieren. "Nach der Feststellung des gestörten Bereiches durch die Bereitschaft der Stadtwerke konnte die Versorgung durch Umschaltungen gesichert werden", sagt René Röthig, Geschäftsführer der Stadtwerke Riesa. 

Weiterführende Artikel

Defektes Kabel ist schuld am Stromausfall

Defektes Kabel ist schuld am Stromausfall

Zum dritten Mal gab es dieses Jahr Probleme mit der Riesaer Stromversorgung.

Riesaer Stromausfall mit Folgen

Riesaer Stromausfall mit Folgen

20.000 Haushalte waren teils vier Stunden lang dunkel geblieben. Fraglich ist, wer für den Schaden aufkommt.

Riesa nach Blackout wieder am Netz

Riesa nach Blackout wieder am Netz

20.000 Haushalte blieben am Montagabend stundenlang ohne Strom. Ein ganz großer Kunde war zum Glück nicht betroffen.

Am Nachmittag war ein Messwagen unterwegs, um die genaue Störstelle zu suchen. Für eine Reparatur waren zunächst Tiefbauarbeiten nötig. "Wir hoffen, dass es trocken bleibt und die Ortung der Fehlerstelle unmittelbar gelingt", sagte René Röthig am Sonnabendnachmittag. "Wir versichern unseren Kunden, die Mitarbeiter der Stadtwerke und aller am Störeinsatz beteiligten Firmen tun alles, um die Stromversorgung so schnell wie möglich wieder herzustellen."


Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Riesa