merken

Familie

Schritt für Schritt: BABYWELT Messe Dresden

Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, das erste Lebensjahr – ein Abenteuer für werdende und frisch gebackene Eltern. Es stellt sich ein Wust an Fragen, die beantwortet werden wollen.

Tragemama mit Baby
Tragemama mit Baby © Fleet Events GmbH

Kommendes Wochenende sollte die BABYWELT Messe 2020 stattfinden, die sich seit 2008 zu einer der führenden Verbrauchermessen im Bereich Schwangerschaft und Baby etabliert hat. Aufgrund der aktuellen Situation durch Corona wird nun auch die BABYWELT Messe verschoben. Der neue Termin ist der 6. und 7. Juni 2020. Weitere Informationen hierzu können auf der Webseite des Veranstalters eingesehen werden.

Eltern werden: Das ist ein Abenteuer. Gut vorbereitet wollen Mama und Papa sein, am besten alle Fragen im Vorfeld beantwortet wissen. Die BABYWELT Messe ist ein Anlaufpunkt für Paare während der Schwangerschaft und auch danach. Denn egal ob im März oder im Juni: Mehr als 70 Aussteller präsentieren ihre Produkte auf der BABYWELT Messe im Dresdner Erlwein-Forum und geben Antworten auf Fragen, die beantwortet werden wollen. Zudem werden in Form von Expertenvorträgen Themen wie Erste Hilfe, Elternzeit, Stillen und Tragen besprochen.

Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

„Wir bieten werdenden und jungen Eltern einen guten Mix aus Beratung, Inspiration und Einkaufsmöglichkeiten an. Insbesondere das breite Vortragsprogramm wird von jungen Eltern sehr geschätzt. Hier gibt es alles Wissenswerte zum künftigen Familienleben und viele hilfreiche Tipps“, so Tanja Knott, Leitung PR & Kommunikation von FLEET Events, dem Veranstalter der Messe.

Gut vorbereitet startet es sich besser ins (neue) Leben

Die Auswahl der Geburtsklinik ist eine der wichtigsten Entscheidungen, die getroffen werden sollte. In Dresden stehen gleich vier lokale Kliniken zur Wahl. Vertreten sind das Uniklinikum, das Krankenhaus St. Joseph-Stift, das Diakonissenkrankenhaus sowie das Klinikum Freital. Die Häuser informieren über ihre Philosophie, über die Versorgung und Ausstattung des Kreißsaales, über die Möglichkeiten der Geburtshilfe und die Wochenbettstationen.

Versichert werden, will der Nachwuchs auch. Daher sind auch Krankenkassen wie die AOK Plus, BKK VBU und DAK vor Ort. Das Gesundheitsamt Dresden informiert über Schwangerschaft, Gesundheit und Entwicklung des Kindes.

Alles da, was benötigt wird?

Kinderwagenhersteller wie Hartan sowie Hauck & Sohn, Produkte rund ums Stillen von Anbietern wie Philips AVENT und Lansinoh sowie Tragehilfeexperten wie Limas und Manduca zeigen und informieren über ihre Produkte. Manduca bietet auf der Messe zudem einen Trageverleih an. Alle, die ihren Nachwuchs bereits auf der Welt begrüßen durften, kennen die Notwendigkeit von Windeleimern. Angelcare präsentiert einen solchen: den Angelcare Classic XL. Jede werdende Mama bekommt sogar am Stand einen Windeleimer bei Vorlage des Mutterpasses geschenkt.

Regionale Aussteller sind ebenso vor Ort. Um nur wenige zu nennen: Hedda Baby (Vertrieb von schadstofffreien Windeln), Perlenliebchen (handgemachte Schnullerketten, Greifringe und Häkelspieluhren) sowie Mamirobic (Training mit Kinderwagen).

Experten lassen an ihrem Wissen teilhaben

An beiden Messetagen finden Vorträge und Workshops statt. So wird über staatliche Unterstützung wie beispielsweise Elterngeld, über ergonomisches Tragen von Babys, Erste Hilfe Maßnahmen und Vermeidung von Unfällen informiert. Das komplette Programm ist hier einsehbar.

Ausruhen statt Messe Trouble

Eine Messe kann anstrengend sein – vor allem mit Kugel oder Nachwuchs im Kinderwagen. Aus diesem Grund steht eine Still-Lounge, eine Wickel-Oase sowie eine Fütter-Bar zur Verfügung. In der Fütter-Bar kann HOLLE Bio-Babynahrung probiert werden und im Stillbereich gibt Stillberaterin Dagmar Heerten Tipps und Tricks. (Corinna Müller)