merken

Schüler besuchten die Bundespolizei

20 Schüler der Oberschule Neusalza-Spremberg waren am Freitag zu Gast bei den Beamten in Ebersbach, um sich über verschiedene Dinge zu informieren.

© Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa

Ebersbach. Die Ebersbacher Bundespolizisten haben am Freitag 20 Schüler der Oberschule Neusalza-Spremberg in ihrer Dienststelle begrüßt. Im Zuge der Berufsberatungswoche „Schau rein“ des Freistaats Sachsen erklärten die Beamten den Achtklässlern das Berufsbild eines Bundespolizisten, führten Polizeitechnik vor und absolvierten einen kleinen Exkurs durch das Waffenrecht. Außerdem riskierten die Schüler einen Blick in die Gewahrsamszellen und Einsatzräume der Dienststelle. Das teilt die Bundespolizei mit.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Das Team um die Pressesprecher POK Alfred Klaner und POK Frank Barby beantworteten alle Fragen zu Einsatzorten, Karrierechancen und einem möglichen Schülerpraktikum. Den Neusalzaer Oberschülern hatte der Einblick in den Polizeiberuf viel Spaß gemacht. So äußerten sechs Schüler größeres Interesse und wollen eine Bewerbung bei der Bundespolizei im nächsten Jahr in Betracht ziehen. (szo)

Diese und weitere Meldungen lesen Sie im aktuellen Polizeibericht.

Aus dem Polizeibericht vom Dienstag

Polizisten und Finanzbeamte spenden Blut

Görlitz. Beamte der Polizeidirektion Görlitz und des benachbarten Finanzamtes haben am Montag an der Conrad-Schiedt-Straße in der Neißestadt Blut gespendet. 23 Liter für dringend benötigte Blutkonserven kamen so zusammen. 46 Polizisten und Finanzbeamte hatten sich freiwillig gemeldet, um den Aufruf des Deutschen Roten Kreuz zu unterstützen. Auch einige „Wiederholungstäter“ befanden sich unter den Teilnehmern. Der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuz untersuchte die Probanden und zapfte ihre Adern im Schulungsraum der Polizeidirektion an. Nach einer abschließenden ambulanten Versorgung nahmen die Polizisten und Finanzbeamten ihre eigentlichen Tätigkeiten wieder auf.

Seat kollidiert mit Radfahrer

Weißwasser. Am Montagnachmittag ist ein Seat-Fahrer mit einem entgegenkommenden Radfahrer zusammengestoßen, als er an der Bautzener Straße in Weißwasser nach rechts abbog. Der Zweiradfahrer stürzte bei der Kollision und verletzte sich leicht. Der Sachschaden beträgt 1500 Euro.

Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Görlitz. Am Dienstagmorgen hat die Polizei in einem Gebäude an der Blumenstraße zwei mutmaßliche Einbrecher festgenommen. Die 29-jährige Polin und ihr 36 Jahre alter polnischer Komplize drangen zuvor gewaltsam in das Mehrfamilienhaus ein und durchwühlten den Dachboden. Der Mann hatte bei seiner Entdeckung Diebesgut im Wert von etwa 100 Euro bei sich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Eine Hausbewohnerin war zuvor durch das Getrampel der Männer geweckt worden. Sie vermutete die Einbrecher im Gebäude und rief die Polizei.

Einbruch wird verhindert

Dürrhennersdorf. Die installierte Überwachungstechnik hat einen Werkstattbesitzer vor Schlimmeren bewahrt. Der Eigentümer informierte die Polizei, die mit Beamten des örtlichen Reviers und der Bundespolizei vor Ort erschien. Die unbekannten Täter hatten das wohl bemerkt und flüchteten. Eine Absuche des Nahbereiches nach einem grauen Skoda Octavia verlief jedoch erfolglos. Am Tatort entdeckten die Polizisten einen aufgeschnittenen Zaun und Schuhspuren im Schnee. Der Sachschaden betrug etwa 20 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen.

Schüler besuchten die Bundespolizei

Ebersbach. Die Ebersbacher Bundespolizisten haben am Freitag 20 Schüler der Oberschule Neusalza-Spremberg in ihrer Dienststelle begrüßt. Im Zuge der Berufsberatungswoche „Schau rein“ des Freistaats Sachsen erklärten die Beamten den Achtklässlern das Berufsbild eines Bundespolizisten, führten Polizeitechnik vor und absolvierten einen kleinen Exkurs durch das Waffenrecht. Außerdem riskierten die Schüler einen Blick in die Gewahrsamszellen und Einsatzräume der Dienststelle. Das Team um die Pressesprecher POK Alfred Klaner und POK Frank Barby beantworteten alle Fragen zu Einsatzorten, Karrierechancen und einem möglichen Schülerpraktikum. Den Neusalzaer Oberschülern hatte der Einblick in den Polizeiberuf viel Spaß gemacht. So äußerten sechs Schüler größeres Interesse und wollen eine Bewerbung bei der Bundespolizei im nächsten Jahr in Betracht ziehen.

Hubschrauber überwachen den Verkehr

Landkreis Görlitz. Ein Polizeihubschrauber hat am Montag für dreieinhalb Stunden das Autobahnpolizeirevier bei einer Überwachungsaktion des Schwerverkehrs auf der A4 unterstützt. Mit einer speziellen Kamera konnten Verstöße der Lkw-Fahrer dokumentiert werden. Insgesamt vier Fahrer hielten den Mindestabstand nicht ein. Zudem stellte das fliegende Auge zwei Überholverstöße und eine verbotene Handynutzung fest. Die Polizisten am Boden hielten alle Betroffenen an, belehrten sie und zeigten die Ordnungswidrigkeiten an. Bußgeld zwischen 80 und 100 Euro sowie ein Punkt in Flensburg erwartet die Ertappten, die dazu in den nächsten Wochen Post der Zentralen Bußgeldstelle erhalten.

Einbrecher durchsuchen Räume

Görlitz. Unbekannte sind zwischen vergangenem Freitag und Montagnachmittag gewaltsam in ein Wohnhaus am Obersteinweg eingedrungen. Die Täter suchten in den Räumen nach Diebesgut und nahmen einen Fernseher, eine Soundanlage sowie Tabak mit. Der Wert der Beute betrug etwa 200 Euro. Wie hoch der durch die Diebe verursachte Sachschaden ausfiel, ist noch nicht bekannt. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Vorfahrt missachtet

Boxberg. Ein 29-jähriger VW-Fahrer hat offenbar am Montagmorgen die Vorfahrt eines Peugeot-Fahrers missachtet, als er die B 156 von der Straße Zum Kraftwerk querte. Der 57 Jahre alte Lenker kam aus Richtung Uhyst, als die Autos kollidierten. Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit, sodass Abschlepper sie wegtransportierten. Der Sachschaden betrug 6.000 Euro. Es wurde niemand verletzt.

Junger Mann beim Tabakdiebstahl erwischt

Görlitz. Am Montagnachmittag haben zwei Zeugen einen Dieb in einem Supermarkt an der Bahnhofstraße gestellt. Zuvor hatte der 33-jährige lybische Täter sich Waren unter die Jacke gesteckt. Einer der Hinweisgeber sprach den Ertappten darauf an. Dieser wollte allerdings flüchten. Ein weiterer Kunde half dabei, da der Ergriffene um sich schlug. Die Polizei erschien vor Ort und übernahm den Ladendieb. Dieser hatte Tabak im Wert von knapp 100 Euro gestohlen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

1 / 9
Osterüberraschung