merken

Meißen

Literaturfest sucht Partner

Bürger, die Leseorte, vom Gewölbekeller bis zum Innenhof, zur Verfügung stellen können, sollen sich melden.

© Archifoto: Claudia Hübschmann

Meißen. Am größten eintrittsfreien Lesefest Deutschlands – das Literaturfest Meißen – kann sich jeder beteiligen. Aber nicht nur als Vorleser oder Zuhörer, sondern auch als Programmpartner. „Doch was machen Programmpartner eigentlich? Sie stellen Leseorte, z. B. einen Innenhof oder Gewölbekeller, zur Verfügung und verwalten und verantworten diesen selbst. Sie informieren das Organisationsteam lediglich über ihre Lesungen, damit sie im Programmheft veröffentlicht werden.“ Das erklärte Organisationschef Norbert Herrmann.

Anmelden können sich Interessierte mit dem Anmeldeformular auf www.literaturfest-meissen.de. Falls Programmpartner noch über freie Vorlesezeiten verfügen, kann das Organisationsteam hierfür Vorleser vermitteln. Dies sollte im Anmeldeformular vermerkt werden. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Zeit für den Wiederaufbau

Fatina Kourdi kommt aus Syrien und entwickelt in Dresden Strategien für den Aufbau zerstörter Städte. Dabei widerlegt sie falsche Strategien und fordert, sich an den Bedürfnissen der Bewohner zu orientieren.

Wer selbst etwas vorlesen möchte, kann sich auch direkt einen Programmpartner suchen oder füllt auf www.literaturfest-meissen.de das Bewerbungsformular aus, um zu einem Leseort vermittelt zu werden. Für Rückfragen steht Norbert Herrmann unter der Rufnummer 0172 5902585 oder E-Mail an [email protected] bereit. (SZ)