merken
Dresden

Schütz-Konservatorium mit Plexiglas

Die Dresdner Musikschule muss wie alle anderen auf die Corona-Regeln reagieren.

Noch müssen Schüler und Lehrer am Heinrich-Schütz-Konservatorium Einschränkungen in Kauf nehmen.
Noch müssen Schüler und Lehrer am Heinrich-Schütz-Konservatorium Einschränkungen in Kauf nehmen. © Symbolfoto: Jürgen Müller

Dresden. Seit knapp drei Wochen ist das Heinrich-Schütz-Konservatorium in Dresden  wieder mit Leben gefüllt. Aus den Unterrichtsräumen erschallt wieder Musik und die  Musikpädagogen freuen sich über die Rückkehr in den Musikschulalltag. 

Doch der Alltag konnte noch nicht in alle Fachbereichen wieder einkehren. Noch müssen Schüler und Lehrer Einschränkungen in Kauf nehmen – übermannshohe Plexiglaswände zwischen Blasinstrumentalist, Sängern und ihren Lehrkräften, das regelmäßige Desinfizieren der Instrumente und eine neue Einbahnstraßenregelung in den Fluren zählen dabei zu den geringsten, so die Schule.

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

Schwerer wiegen die momentan noch vorherrschenden Unterrichtsbeschränkungen bei Chor und Orchestern.  Während der Elementarbereich und der Fachbereich Tanz die Gruppengröße auf vier Personen reduziert haben – verbunden mit einem enormen organisatorischen Aufwand – bleiben Chöre und Orchester bislang stumm und sind zum geduldigen Warten angehalten. Ein digitales Unterrichten sei in diesen Bereichen schwerer realisierbar.

Mehr zum Coronavirus:

Weiterführende Artikel

Corona: Sachsen meldet fast 5.000 Neuinfektionen

Corona: Sachsen meldet fast 5.000 Neuinfektionen

Mehr als 100 Verstorbene am Wochenende im Freistaat, Nationale Gesundheitsreserve geplant, Landkreise verschärfen die Regeln - unser Newsblog.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden