merken

Döbeln

Erste Bewerbungen für Schulfestkönigin

Der Countdown läuft. Noch bis Ende August können sich Kandidatinnen für die Krone bewerben.

Traditionell führen der Bürgermeister und die neue Schulfestkönigin den Festumzug zum Schul- und Heimatfest an. Im Jahr 2010 war Carolin Leonhardt die Siegerin des Wettbewerbs. © Braun

Roßwein. Die Amtszeit von Schulfestkönigin Saskia Grolp neigt sich dem Ende entgegen. Im Sommer 2020 ist wieder Schul- und Heimatfest in Roßwein. Dann wird eine neue Majestät die Krone übernehmen. Inzwischen sind die ersten Bewerbungen von Kandidatinnen eingetroffen. 

Darüber freut sich nicht nur Bürgermeister Veit Lindner (parteilos), sondern auch Andrea Leonhardt vom Karnevalsclub Haßlau (KCH) und ihre Tochter Carolin Schrein, die im Jahr 2010 die Krone erhielt. Die beiden Frauen kümmern sich um die Bewerberinnen und üben mit ihnen für den großen Auftritt.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Rauf aufs Sofa

Ein gemütliches Sofa und ein kuscheliger Sessel bieten genau die Behaglichkeit, die jeder braucht - ob für den nächsten Serienmarathon, in großer Runde mit Freunden oder nur zum Lümmeln.  

„In einer ersten Beratung wurde jetzt der Bewerbungsschluss für den 30. August festgelegt“, informierte Ines Lammay vom Kulturamt der Stadt. So bleibt ausreichend Zeit für die Übungseinheiten und Gespräche mit den Bewerberinnen. Dann geht es für die Anwärterinnen auf die Krone in die heiße Phase. 

Andrea Leonhardt und Carolin Schrein werden mit den jungen Frauen wieder eine Choreografie für deren Bühnenauftritt entwickeln. „Beide sind langjährige Mitglieder des Haßlauer Karnevalsclubs und geübt in solchen Dingen“, sagte Ines Lammay.

Der Programmpunkt „Wahl der Schulfestkönigin“ gehört zu den großen Besuchermagneten während des Schulfestes. Im nächsten Jahr soll die Wahl am Sonnabend, 11. Juli, über die Bühne gehen. Eine Jury wird die Auftritte bewerten und entscheiden, wer das Amt für die nächsten fünf Jahre ausüben darf. 

„Persönlichkeit, Ausstrahlung und eine gelungene Präsentation sind ausschlaggebend, welche der Kandidatinnen letztlich die Krone erhält“, so Ines Lammay. Die Siegerin darf am darauffolgenden Sonntag den Festumzug an der Seite des Bürgermeisters anführen. 

Wer um die Krone kämpfen will, muss einige Voraussetzungen mitbringen: Die Kandidatinnen sollten im Juli 2020 mindestens 16 Jahre alt sein und ihren Wohnsitz oder Nebenwohnsitz in Roßwein haben. Bewerberinnen unter 18 Jahren müssen eine schriftliche Zustimmung der Eltern vorlegen. Außerdem sollten die Kandidatinnen eine gute Beziehung zu ihrer Heimatstadt haben. (DA/br)

Bewerbungen können bis 30. August per Mail an [email protected] unter Angabe von Alter, Beruf oder Schule, Anschrift und Telefonnummer gesendet oder direkt auf der Homepage der Stadt Roßwein eingegeben werden.

www.rosswein.de

Osterüberraschung