merken

Dresden

Schulkind läuft vor Auto

Albtraum für eine Autofahrerin in Dresden: Unvermittelt tauchte ein Kind vor ihrem Wagen auf. Sie konnte nicht mehr bremsen.

Polizisten sichern die Spuren des Aufpralls an dem Opel. © Roland Halkasch

Dresden. Berufsverkehr am Mittwochmorgen gegen 9.15 Uhr auf der Ammonstraße in der Höhe des World Trade Centers: Die 59- jährige Fahrerin eines Opel Mokka X war auf der linken Fahrspur in Richtung Kraftwerk Mitte unterwegs, als plötzlich ein Mädchen auf die Straße lief. Die Frau hinterm Steuer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Die 12-jährige Schülerin prallte auf die Motorhaube und erlitt Verletzungen im Gesicht.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Neuer Umsteigepunkt für Linien 9 und 13 

Endspurt für die Bauarbeiten am Bahnhof Strehlen. Am 5. Juli bieten die Verkehrsbetriebe kostenlose Sonderfahrten auf der Neubaustrecke an.

Ein sofort alarmierter Notarzt brachte das Kind ins Krankenhaus, ein angereistes Kriseninterventionsteam betreute die Freundinnen des Mädchens. Die Opelfahrerin blieb physisch unverletzt, die Polizei ermittelt zur Unfallursache und leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. An dem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. (SZ/stb)