Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Schulzentrum hat neue Chefin

Beate Liebig wurde Schulleiterin des BSZ „Christoph Lüders“. Sie steht der größten regionalen Einrichtung dieser Art vor.

Teilen
Folgen
NEU!

Von Ralph Schermann

In dieser Woche hat Beate Liebig nun auch offiziell ihre Bestimmung zur Schulleiterin des Beruflichen Schulzentrum „Christoph Lüders“ in Görlitz erhalten. Bereits seit Schuljahresbeginn hatte sie die Bildungseinrichtung kommissarisch geführt.

Die Diplomlehrerin für Deutsch und Geschichte arbeitete bereits von 2001 bis 2007 als Lehrerin und Fachleiterin am Schulzentrum auf der Carl-von-Ossietzky-Straße, bevor sie im Fachreferat Berufsbildende Schulen in der Regionalstelle Bautzen der Sächsischen Bildungsagentur als Referentin tätig wurde. „Damit verfügt Beate Liebig auch über Erfahrungen im Verwaltungsbereich“, betonte die Sprecherin der Bildungsagentur, Angela Ruscher.

Beate Liebig tritt die Nachfolge von Helga Schiefer an, die nach 26 Jahren als Schulleiterin im Sommer in den Ruhestand ging. An der Ossietzkystraße waren 1992 zwei berufsbildende Schulen gegründet und 2010 zum Beruflichen Schulzentrum vereinigt worden. Es ist die größte solche Einrichtung in der Region. Derzeit lernen hier 1 700 Schüler in 85 Klassen, unterrichtet von 107 Lehrern. Schon Helga Schiefer wusste: „Die Leitung einer solchen Einrichtung klappt nur mit einem guten Team.“