merken

Schwäne sind zurück im Tierpark

Vorerst mussten die Vögel ihr Domizil in Merzdorf verlassen – zu ihrem eigenen Schutz.

© Lutz Weidler

Riesa. Die beiden flugunfähigen Schwäne, die zuletzt am Merzdorfer Teich ihr Zuhause hatten, sind vorerst wieder im Riesaer Tierpark untergebracht. Die Vögel hatten zuletzt häufiger ihr neues Domizil verlassen, waren beispielsweise die Jahna flussaufwärts geschwommen, erklärt Tierpark-Chef Gerhard Herrmann. Ende vergangener Woche waren die Tiere vorübergehend verschwunden gewesen. Auch eine Suche entlang der Elbe zwischen Strehla und Leckwitz sei erfolglos geblieben. „Am Sonnabend erhielt ich dann einen Anruf, dass die Schwäne wieder da seien“, so Herrmann. Nur zwei Tage später spazierten die Vögel allerdings die Reußner Straße entlang. Daher habe man sich entschlossen, sie vorerst wieder einzufangen und im Tierpark unterzubringen. Warum sie den Teich so oft verlassen, ist nicht ganz klar. Das Überfrieren des Gewässers könnte ein Grund sein, so Herrmann. Außerdem herrsche rund um das neue Domizil der Schwäne doch recht viel Begängnis. Eigentlich gelten Schwäne als standorttreue Vögel. Einer von ihnen lebte einst in Jahnishausen, der andere war verletzt in Großenhain gefunden worden. (SZ/stl)

Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.