merken
Bautzen

Einbrecher erwischt

Die Tat war von einem Zeugen beobachtet worden. Polizisten umstellten daraufhin das Gebäude

Ein 23-Jähriger ist Dienstagmorgen in Bautzen bei einem Einbruch gestellt worden.
Ein 23-Jähriger ist Dienstagmorgen in Bautzen bei einem Einbruch gestellt worden. © Archiv/Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Bautzen. Ein Einbrecher ist in der Nacht zu Dienstag in der Bautzener Stieberstraße gestellt worden. Ein Zeuge hatte gegen 3.30 Uhr den Einbruch in ein Haus  bemerkt und die  Polizei informiert. Daraufhin umstellten Beamte das Gebäude. Der Tatverdächtige wurde aufgefordert herauszukommen. Dem kam der 23-Jährige nach. Er schien unter Alkohol zu stehen, 1,72 Promille wurden durch eine Tast bestätigt. Die Kripo ermittelt gegen den Deutschen jetzt wegen besonders schwerem Diebstahl.

Reifen an Bagger zerstochen

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

Cunewalde. 600 Euro Schaden haben Unbekannte über das Wochenende auf einer Baustelle in Weigsdorf-Köblitz verursacht. An einem an der Oberlausitzer Straße abgestellten Bagger haben sie den linken Vorderreifen zerstochen.  Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen, Telefon 03591 3560, entgegen.

Motorsense gestohlen

Sohland. Bei einem Einbruch in Sohland sind Montagnachmittag offenbar die Täter gestört worden. Die zwei hatten sich Montagnachmittag an einem Nebengebäude am Wiesengrundweg zu schaffen gemacht. Als der Eigentümer auftauchte, ergriffen sie ein einem silberfarbenen Wagen die Flucht. Nur eine Motorsense im Wert von 50 Euro nahmen sie mit. Einen bereitgestellten Anhänger und einen Rasentraktor ließen sie zurück. Jetzt ermittelt die Kripo.

Schwarzarbeiter zurückgeschickt

Weißenberg. Auf dem Weg zu einer Baustelle in Bayern hat die Bundespolizei am Montagabend vier Ukrainer festgestellt. Die Männer im Alter von 21 bis 51 Jahren waren in einem in Polen zugelassenen Ford Mondeo auf der Autobahn bei Bautzen kontrolliert worden. Sie gaben vor, einen Freund besuchen zu wollen. Doch nähere Angaben dazu konnten sie nicht machen. Stattdessen stellte sich ihr wirkliches Ziel heraus. Arbeitsverträge, eine Arbeitserlaubnis und Visa konnten sie nicht vorweisen. Die Beamten fanden im mitgeführten Gepäck benutzte Arbeitskleidung und nahmen die Männer schließlich in Gewahrsam. Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach leitete Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise und wegen der unerlaubten Aufnahme einer Beschäftigung ein. Die vier Männer sind am Dienstag Richtung Polen zurückgebracht worden.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen