merken
Dresden

Schwarze Rauchsäule über Dresden

Am Mittwochabend musste die Feuerwehr zu einem Brand ausrücken. Es stand mehr in Flammen, als ursprünglich gemeldet wurde.

Mit einem Gemisch aus Wasser und Schaum wurden die letzten Flammen gelöscht.
Mit einem Gemisch aus Wasser und Schaum wurden die letzten Flammen gelöscht. © Roland Halkasch

Dresden. Der Anrufer meldete einen Schuppenbrand in Gohlis, aber als die Feuerwehr am Mittwochabend zum Grünen Weg in Gohlis unterwegs war, sahen die Brandschützer schon eine große, schwarze Rauchsäule. Vor Ort stellten sie fest: Ein Schuppen und ein Wohnanhänger standen in Flammen, das Feuer griff bereits auf eine Garage daneben über.

Mit Atemschutz rückte die Feuerwehr vor. Die Brandschützer setzten mehrere Strahlrohre ein, um die Flammen zu löschen. Es gelang ihnen dabei, zu verhindern, dass sie auf ein benachbartes Wohnhaus übergreifen. Nach rund eineinhalb Stunden war das Feuer gelöscht. Danach mussten die verkohlten Reste des Schuppens und des Wohnwagens auseinander gezogen werden. Mit einem Wasser-Schaum-Gemisch erstickten die Feuerwehrleute dann die letzten Flammen und bekämpften Glutnester. Noch am Abend hat die Polizei Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen (SZ/csp)

Anzeige
Jetzt Studienplatz sichern!
Jetzt Studienplatz sichern!

Die beste Zeit für Studieninteressierte sich einen Studienplatz an der Hochschule Zittau/Görlitz zu sichern ist jetzt!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden