Merken

Schwer verletzt am Weihnachtstag

Ein junger Mann verliert am ersten Feiertag die Kontrolle über sein Auto.

Teilen
Folgen
© Symbolfoto/dpa

Altmittweida. Schwer verletzt wurde am Sonntagabend, kurz vor 23 Uhr, der 22-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai auf der Hauptstraße. Ausgangs einer Rechtskurve kam er mit dem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Telekommunikationsmast. Anschließend geriet der Pkw ins Schleudern, durchbrach einen Gartenzaun und stieß gegen ein Haus. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von zirka 5.000 Euro.

Aus dem Polizeibericht

In Bäckerei eingebrochen – Zeugen gesucht

Hainichen. Unbekannte Täter drangen nach dem Einschlagen eines Fensters in das Gebäude einer Bäckerei auf dem Kastanienring ein, brachen mehrere Bürotüren auf und entwendeten einen derzeit unbekannten Bargeldbetrag. Die Unbekannten verursachten einen erheblichen Sachschaden. Die Tat ereignete sich zwischen dem Samstag, 14.30 Uhr, und dem Sonntag, 16.30 Uhr. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 0371 3873445 entgegen.

Mit Moped gestürzt

Lunzenau. Am Sonntag, gegen 20.15 Uhr, befuhr ein 25-Jähriger mit einem Kleinkraftrad Simson die Alte Straße aus Richtung Cossen in Richtung Wechselburg. Beim Durchfahren einer Linkskurve stürzte er und rutschte in der Folge gegen die rechte Leitschutzplanke. Hierbei erlitt der Fahrzeugführer schwere Verletzungen. Es entstand geringer Sachschaden. Der Kleinkraftradfahrer war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und das Kleinkraftrad war nicht versichert.

Zigarettenautomaten aufgesprengt

Lunzenau/Mühlau. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 3.20 Uhr, sprengten unbekannte Täter auf dem Markt einen Zigarettenautomaten offensichtlich unter Verwendung von pyrotechnischen Erzeugnissen auf. Ein zweiter Zigarettenautomat wurde gegen 4 Uhr auf der Rosa-Luxemburg-Straße in Mühlau, ebenfalls unter Verwendung von Pyrotechnik, gesprengt. Schadensangaben liegen zurzeit nicht vor. Am ersten Tatort bemerkte ein Zeuge zwei Personen und am zweiten Tatort stellte eine Zeugin einen wegfahrenden Pkw fest. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 0371 3873445 entgegen.

1 / 3