Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Schwerer Raub in Pirna

Ein Mann hat am Freitagabend einen Wein-, Spirituosen- und Feinkosthändler überfallen. Es ist nicht der erste Fall dieser Art.

Teilen
Folgen
NEU!
© Marko Förster

Pirna. Überfall kurz vor Ladenschluss in Pirnas Altstadt. Gegen 18.20 Uhr betrat am Freitag ein unbekannter Mann den Wein-, Spirituosen- und Feinkostladen „vom Fass“ in der Barbiergasse. Der Mann bedrohte mit einem Messer und einem pistolenähnlichen Gegenstand die Angestellte. Danach sperrte er sie in einem hinteren Raum ein. Anschließend nahm er sich mehrere Hundert Euro aus der Kasse und floh aus dem Laden in Richtung Dohnaische Straße. Obwohl auf dem nur knapp 100 Meter entfernen Markt eine Demonstration gegen 19 Uhr mit Polizeiabsicherung stattfand, hielt das den Täter nicht von einem Überfall ab. Die Angestellte befreite sich selbst und rief die Polizei. Die Frau blieb unverletzt.

Zur Ermittlung des Täters sucht die Polizei Zeugenhinweise. Und auch für einen ähnlichen Fall.
Zur Ermittlung des Täters sucht die Polizei Zeugenhinweise. Und auch für einen ähnlichen Fall. © Marko Förster

Noch am Abend war die Polizei mit einem Hund im Einsatz. Beamte nahmen Spuren im Laden. Von dem mutmaßlichen Täter fehlt bisher jede Spur, nach ihm wird wegen schweren Raubes gesucht.

Beschrieben wird der Täter wie folgt: circa 50 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß. Er war schlank, sportlich, hatte dunkle, gelockte und längere Haare. Er trug einen dunkelblauen Hut, eine Art Fischerhut mit Krempe. Er hatte eine dunkelgraue, ins Braun gehende lange Hose an. Er trug dunkle Halbschuhe.

Erst am 20. August, gegen 13.55 Uhr, wieder kurz vor Ladenschluss, war ein Modegeschäft an der Schuhgasse überfallen worden. Ein unbekannter Mann betrat das Geschäft, bedrohte die 29 Jahre alte Verkäuferin mit einer Pistole und raubte mehrere Hundert Euro Bargeld aus der Kasse. Er flüchtete in Richtung Breite Straße. Der Täter ist 50 bis 60 Jahre alt, etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Seine Haare sind dunkelblond und strähnig.

Zu beiden Fällen sucht die Polizei die Täter. Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden, Telefon: 0351 4832233. (mf)