merken

Schwerer Unfall am Elbepark

Zwei Schwerverletzte, zwei Autos mit Totalschaden - Bilanz eines Unfalls im Dresdner Nordwesten am Montagabend.

© Roland Halkasch

Dresden. Am 19. Januar kam es gegen 21.20 Uhr auf der Kreuzung Washingtonstraße und der Peschelstraße zu einem schweren Verkehrsunfall.

An der Zufahrt zum Elbepark stießen ein VW-Kleintransporter und ein Audi A3 zusammen. Bei dem Unfall erlitten die 24-jährige Audifahrerin sowie ihre Beifahrerin (22) schwere Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Der 44-jährige Fahrer des Volkswagens verletzte sich leicht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Wegen des Unfalls war die Kreuzung teilweise gesperrt. Auch die Zufahrt zur Autobahn musste gesperrt werden. In der Vergangenheit kam es immer zu Unfällen auf dieser Kreuzung, obwohl sie mit Ampeln geregelt wird. (rh/szo)

Anzeige
Erlebnisgeschenke in und um Dresden

Der Wunsch nach dem perfekten Geschenk treibt regelmäßig verzweifelt Suchende in die Läden. Dabei ist es so einfach. 

Fotos von der Unfallstelle

Aus dem Polizeibericht

Polizei schnappt Einbrecher
19.01.2015, 17.30 Uhr bis 17.40 Uhr; Löbtau

Ein 36-jähriger Mann ist an der Burgkstraße in ein Mehrfamilienhaus eingedrungen. Zunächst hebelte er die Eingangstür auf, später versuchte er, eine Wohnungstür im Obergeschoss aufzubrechen. Ein 24-jähriger Hausbewohner bemerkte das und hinderte den Täter am Verlassen des Hauses, indem er die Haustür abschloss. Daraufhin bedrohte der Einbrecher den Mann mit einem Schraubenzieher und forderte vehement die Öffnung der Haustür. Der Zeuge suchte daraufhin Schutz in seiner Wohnung und alarmierte die Polizei, die den Dieb schließlich festnahm. Schadensangaben liegen bislang nicht vor.

Messerangriff auf Türsteher
18.01.2015, gegen 23.50 Uhr; Pieschen

Bereits am Sonntagabend wurde ein 42-Jähriger an der Leipziger Straße aus einer Gruppe von vier Männern heraus mit Messern bedroht und mit einer Flasche beworfen. Daraufhin flüchtete der Mann zu einer nahegelegenen Nachtbar und wandte sich an einen Türsteher. Doch auch der 50-jährige Wachmann, der den 42-Jährigen zu der Gruppe begleitete, wurde durch zwei Männer sofort mit Messern attackiert. Anschließend verließen die Messerstecher den Tatort. Der Polizei gelang es letztlich, einen der Tatverdächtigen (26) zu stellen und vorläufig festzunehmen.

Lkw samt Auflieger gestohlen
15.01.2015, 21.00 Uhr bis 19.01.2015, 08.00 Uhr; Übigau

Unbekannte stahlen an der Washingtonstraße vom Rasthof einer Tankstelle eine weiße Sattelzugmaschine DAF, die 2013 erstmals zugelassen wurde. Zudem entwendeten sie den am Fahrzeug befindlichen weißen Sattelauflieger des Herstellers Schmitz-Cargobull (Erstzulassung 2014). Der Wert des Lkw wurde mit ca. 92.000 Euro und der des Aufliegers mit rund 62.000 Euro angegeben.

Planen an 15 Lkw aufgeschlitzt
17.01.2015, 10.00 Uhr bis 19.01.2015, 06.00 Uhr, Friedrichstadt

Unbekannte Täter schlitzten auf dem eingezäunten Gelände zweier Firmen an der Potthofstraße an 15 Lastwagen die Planen auf. Offenbar waren die Diebe auf der Suche nach wertvoller Ladung. Ob sie letztlich etwas gestohlen haben, ist bislang nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt ca. 20.000 Euro.

Vier Pkw gestohlen
17.01.2015 bis 19.01.2015, 07.30 Uhr

Autodiebe entwendeten an der Georgenstraße einen zwei Jahre alten grauen und an der Permoserstraße einen nagelneuen orangefarbenen Ford Kuga. Die Fahrzeuge hatten einen Wert von rund 30.000 bzw. 27.000 Euro. Vom Stresemannplatz wurde ein weißer Ford Mondeo im Wert von ca. 11.000 Euro gestohlen. An der Johann-Meyer-Straße geriet ein schwarzer VW Sharan in das Visier von Dieben. Sie stahlen das sieben Jahre alte Fahrzeug, zu dessen Wert bislang keine Angaben vorliegen.

Einbrüche in zwei Geschäfte
17.01.2015 bis 19.01.2015, 07.30 Uhr; Löbtau

Diebe sind an der Poststraße in ein Geschäft eingebrochen und stahlen eine Stofftasche mit ca. 100 Euro Wechselgeld. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro, weil die Einbrecher Türen und Fenster beschädigt hatten. Der Versuch, an einem benachbarten Laden ein Fenster aufzuhebeln, misslang jedoch. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Trickbetrüger unterwegs
19.01.2015, gegen 15.40 Uhr; Striesen

Am Montagnachmittag rief ein Unbekannter bei einer 84-Jährigen an und versuchte ihr durch geschickte Gesprächsführung zu suggerieren, dass er ein naher Verwandter sei. DEr Anrufer forderte 6.000 Euro für einen nicht näher benannten Zweck. Die Seniorin erkannte den Betrugsversuch, beendete das Gespräch und alarmierte die Polizei.

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

09.01.2015, gegen 13.55 Uhr; Briesnitz

Bereits am Freitag vor zwei Wochen ereignete sich auf dem stadtauswärtigen Fußweg der Meißner Landstraße kurz vor der Einmündung Pfaffengrund ein Unfall mit einem stark alkoholisierten Radfahrer. Der 47-Jährige war gestürzt und verletzte sich dabei am Kopf. Beim Eintreffen der Polizei waren keine Zeugen mehr vor Ort, obwohl durch Rettungskräfte bekannt wurde, dass sich weitere Menschen am Unfallort aufgehalten hatten. Diese Zeugen sucht nun die Polizei: (0351) 4832233 entgegen.

Unfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 19. Januar 2015 insgesamt 54 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.

1 / 9
Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special