merken

Schwerer Unfall auf der A4

Zwei Lkw und zwei Pkw kollidieren am Freitagmorgen in Höhe der Abfahrt Siebenlehn. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Dresden komplett gesperrt werden.

© Roland Halkasch

Nossen. Am Freitagmorgen kam es auf der Autobahn 4 in Höhe der Abfahrt Siebenlehn zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 8.15 Uhr kollidierten in Fahrtrichtung Dresden zwei Lkw und zwei Autos.

© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch

Nach derzeitigem Ermittlungsstand bremste eine Mercedes-Fahrerin (62) auf der mittleren Fahrspur aus unbekannten Gründen ihr Auto plötzlich stark ab. Der Fahrer (28) eines Sattelschleppers konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß bei dem Ausweichversuch gegen den Mercedes und die Mittelleitplanke. Der Mercedes wurde dadurch gegen einen weiteren Lkw (Fahrer 35) in der rechten Fahrspur gestoßen. Ein zweiter Pkw (Fahrer 52) konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und kollidierte mit dem Sattelschlepper.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Die 62-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Fahrer des zweiten Pkw und seine Beifahrerin (43) wurden ebenfalls verletzt und kamen in eine Klinik. Der 35-jährige Lkw-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen vor Ort behandelt. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 75.000 Euro.

Die Autobahn musste in Richtung Dresden komplett gesperrt werden. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf etwa 20 Kilometern Länge. (szo)