merken

Dresden

Schwerer Unfall auf der A4

Mitten in der Nacht fährt ein Sattelzug an der Dresdner Stadtgrenze auf einen Schilderwagen auf. Zwei Menschen werden verletzt.

Blick auf die Unfallstelle auf der A4.
Blick auf die Unfallstelle auf der A4. © Roland Halkasch

Dresden. Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 4 bei Dresden sind ein LKW-Fahrer und ein Bauarbeiter leicht verletzt worden. 

Der Fahrer eines polnischen Sattelzugs war am frühen Mittwochmorgen auf der A4 zwischen dem Dreieck Dresden-West und der Raststätte Dresdner Tor unterwegs, als sein DAF-Truck etwa 2.50 Uhr in einem Baustellenbereich gegen einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei fuhr. Anschließend prallte der LKW noch gegen die Mittelleitplanke. 

Anzeige
Beste Aussichten auf die Traumküche
Beste Aussichten auf die Traumküche

In Weinböhla werden derzeit Küchenträume wahr. Das Küchen-Profi-Center Hülsbusch verschenkt 200 Euro bei einem Küchenkauf bis zum 31. Mai.

Der Schilderwagen wurde bei dem Zusammenprall vollständig zerstört, der Fahrer des Sattelzuges musste verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch ein Bauarbeiter musste behandelt werden, weil er durch Batteriesäure aus dem Schilderwagen verletzt wurde. 

Die Fahrbahn musste in Richtung Chemnitz gesperrt werden, es bildete sich trotz der frühen Uhrzeit ein langer Stau. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden