merken

Freital

Schwerlasttransport sorgt für Behinderungen

In der Nacht zu Mittwoch bringt ein 40 Meter langes Fahrzeug wichtiges Baumaterial für die neue Dreifeldhalle in Bannewitz.

Der Bannewitzer Bauamtschef Markus Kirchner koordiniert den Bauablauf an der neuen Dreifeldhalle.
Der Bannewitzer Bauamtschef Markus Kirchner koordiniert den Bauablauf an der neuen Dreifeldhalle. © Karl-Ludwig Oberthuer

Die Bannewitzer müssen sich in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch auf Verkehrseinschränkungen einstellen. Voraussichtlich in der Zeit zwischen Mitternacht und 2 Uhr nachts wird ein Schwerlasttransport Baumaterial für die Baustelle der neuen Dreifeldhalle in Bannewitz anliefern. Dazu wird es bereits im Vorfeld zu Parkeinschränkungen im Bereich der Windbergstraße/Max-Dittrich-Straße kommen. Die Spezialfahrzeuge werden von der Polizei begleitet. Wenn der Schwerlaster im Wohngebiet eintrifft, wird dies von den Anwohnern voraussichtlich zu hören sein. Auf der Max-Dittrich-Straße fährt der Laster rückwärts, begleitet von den damit verbundenen akustischen Signalen. Die Gemeindeverwaltung Bannewitz bittet alle Anwohner um Verständnis. 

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Der etwa 40 Meter lange Schwerlaster transportiert mehrere 35 Meter lange sogenannte Leimholzbinder, die später als Träger über den Rohbau der Dreifeldhalle gespannt werden. Die Binder sind jeweils etwa acht Tonnen schwer, erklärt Markus Kirchner, Bauamtsleiter der Gemeinde Bannewitz. Die riesigen Bauelemente sollen noch am Folgetag, also am Mittwoch, eingebaut werden. Insgesamt rund sechs Millionen Euro kostet der Neubau am Standort der Grund- und Oberschule Bannewitz. Mit Beginn des neuen Schuljahres im Sommer soll die neue Sporthalle sowohl für die Schüler als auch für die Vereine bessere Sportmöglichkeiten bieten.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.