merken

Dresden

Schwerverletzter auf der Coventrystraße

Am Montagabend fuhr ein Kleintransporter auf ein Fahrzeug der Stadtreinigung auf. Die B 173 blieb über zwei Stunden gesperrt.

Der Fahrer des Transporters war nach dem Unfall in seinem Wagen eingeklemmt.
Der Fahrer des Transporters war nach dem Unfall in seinem Wagen eingeklemmt. © Roland Halkasch

Dresden. Bei einem Verkehrsunfall auf der Coventrystraße ist am Montagabend der Fahrer eines Kleintransporters schwer verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache prallte der Transporter nahe der Autobahnauffahrt Gorbitz auf eine Kehrmaschine der Dresdner Stadtreinigung, die auf der linken Spur unterwegs war.

Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage von sächsische.de erklärte, wurde der 26-jährige Fahrer des Transporters eingeklemmt und durch die Feuerwehr aus dem Unfallwagen befreit. Er musste schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 37-jährige Fahrer der Kehrmschine wurde leicht verletzt. Die Coventrystraße musste in Richtung Kesselsdorf für die Bergungsarbeiten gesperrt werden. 

Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Für den Unfallverursacher entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro. Den Schaden für die Kehrmaschine schätzt die Polizei auf 42.000 Euro. Der 37 Jahre alte Fahrer der Kehrmaschine wurde leicht verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Beleuchtung der Fahrzeuge und zum Unfallhergang machen können. Hinweise nehmen die Beamten entgegen unter der Telefonnummer 4832233. (SZ/hoe/mit dpa)