Merken

Schwerverletzter nach Messerstecherei

Auf einem Gehweg in Dresden-Gorbitz fanden Passanten einen stark blutenden Mann.

 1 Min.
Teilen
Folgen
© dpa (Symbolbild)

Am Sonntagmorgen fanden Passanten einen 19-jährigen Libyer schwer verletzt auf einem Gehweg am Hagebuttenweg. Ersten Ermittlungen zufolge war der junge Mann am Vorabend in der Dresdner Neustadt unterwegs gewesen. Dort hatten drei Unbekannte versucht, sein Telefon zu rauben. Dabei fügte ihm einer der Räuber eine Stichverletzung zu. Der 19-Jährige bemerkte dies offenbar erst auf dem Heimweg. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (SZ)