Sebnitz
Merken

Eichen an der Böhmischen Straße in Sebnitz gepflanzt

Die Straße zum Grenzübergang in Sebnitz könnte zur Allee werden. Auf leeren Grundstücken wurden jetzt 18 neue Bäume gepflanzt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Böhmischen Straße
In Sebnitz: Wo einst Häuser standen, sollen jetzt Bäume wachsen.
Böhmischen Straße In Sebnitz: Wo einst Häuser standen, sollen jetzt Bäume wachsen. © Stadt Sebnitz

In Sebnitz an der Böhmischen Straße wurden in den vergangenen Tagen 18 Eichen gepflanzt. Das teilt das Sebnitzer Rathaus mit. Es handele sich dabei um eine naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahme für die Baugrundstücke an der Pestalozzistraße. Dort hatte die Stadt Bauland für fünf neue Eigenheime ausgewiesen.

An der Böhmischen Straße in Richtung Grenzübergang wächst nun eine neue Baumreihe, wo früher einmal Häuser standen. In den vergangenen Jahren hatte die Stadt dort mehrere leerstehende Gebäude abreißen lassen. Zuletzt wurde bereits die Fläche des früheren Gasthauses Deutsches Haus auf der gegenüberliegenden Straßenseite direkt an der Grenze neu gestaltet.

Die Baumpflanzungen hat die Sebnitzer Gartenbaufirma Klein übernommen. Die Kosten liegen bei rund 9.000 Euro. (SZ)