merken
PLUS Sebnitz

Kein verkaufsoffener Sonntag in Sebnitz

Mit dem abgesagten Weihnachtsmarkt in Sebnitz fällt auch der verkaufsoffene Sonntag weg. Er wäre sogar rechtswidrig.

Sebnitzer Marktplatz: Am Zweiten Advent bleiben die Läden zu.
Sebnitzer Marktplatz: Am Zweiten Advent bleiben die Läden zu. © Daniel Schäfer

Selbst wenn sie wollten - die Geschäfte in der Sebnitzer Innenstadt dürfen am 2. Advent nicht für ihre Kunden öffnen. Darauf weist die Stadtverwaltung hin.

Ursprünglich war für den 6. Dezember, parallel zum dann geplanten Weihnachtsmarkt, ein verkaufsoffener Sonntag in Sebnitz vorgesehen. Mit dem Wegfall der Tannert-Weihnacht wäre nun die Öffnung der Geschäfte nun aber sogar rechtswidrig. Dies hat das Landratsamt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge auf eine Anfrage der Sebnitzer Stadtverwaltung mitgeteilt.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Da die anlassgebende Veranstaltung - die Sebnitzer Tannert-Weihnacht - mit den entsprechenden Besucherströmen nicht mehr gegeben ist, gebe es auch keinen Ausnahmegrund für die Geschäftsöffnung mehr, der laut dem sächsischen Ladenöffnungsgesetz nötig ist.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz