merken
PLUS Sebnitz

Sebnitz soll mehr rocken

Das Domizil des Rock- und Metalvereins Klangmanufaktur stand nach einem Rohrbruch unter Wasser. Jetzt soll etwas Größeres daraus entstehen.

Oliver Pech von der Klangmanufaktur vor dem Vereinsheim in Sebnitz am Grenzübergang. Hier sollen künftig öfter Konzerte stattfinden.
Oliver Pech von der Klangmanufaktur vor dem Vereinsheim in Sebnitz am Grenzübergang. Hier sollen künftig öfter Konzerte stattfinden. © Steffen Unger

Konzerte oder Festivals konnten seit Beginn der Pandemie fast überhaupt nicht mehr stattfinden und wenn, dann nur in einer Form, die eigentlich nicht zu derlei Veranstaltungen passt: mit Abstand und Disziplin statt Ausgelassenheit und Freude. Das kulturelle Leben liegt weitgehend brach. Für die Klangmanufaktur in Sebnitz, die neben dem jährlichen Metal-Festival Wonnemond auch eine Reihe anderer Feste wie beispielsweise das Maibaumstellen organisiert, kam noch ein weiterer Tiefschlag hinzu.

Ein Rohrbruch hat das Vereinsheim der Klangmanufaktur am Sebnitzer Grenzübergang unter Wasser gesetzt. Eine Leitung in der Decke des Hauses hielt im Februar dem Frost nicht stand und platzte. Das Wasser lief oben in die Dämmung und tropfte nach unten durch auf den Spanplattenfußboden, der sich ebenfalls komplette vollsaugte. Ergebnis: Decke und Fußboden mussten komplett raus. Und vorher natürlich auch die fest eingebaute Bar im Clubraum. "Wenn's kommt, dann kommt's dicke", schreibt der Verein auf seiner Facebook-Seite.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Inzwischen ist das Gröbste überstanden. "Wir sind schon wieder im Aufbau", sagt Oliver Pech von der Klangmanufaktur. Die Altlasten sind raus, am Freitag hat eine Handwerksfirma neuen Estrich für den Boden verlegt. Für alles, was wegen des Wasserschadens ersetzt werden muss, kommt die Versicherung auf. Doch der Verein nutzt die Gelegenheit und baut sein Domizil komplett um.

Veranstaltungsraum für Sebnitz

Statt wie bisher aus einem abgetrennten Bandproberaum und einem Aufenthaltsraum soll das Vereinshaus nur noch aus einem großen Raum bestehen. Dort finden dann eine neue Bühne mit Technik und die Bar Platz. "Wenn nebenan geprobt wurde, konnte man sich auf dem Sofa eh nicht unterhalten", sagt Oliver Pech. Also wurden die Zwischenwände gleich mit rausgerissen.

Mit etwas Glück entsteht damit ein neuer Ort für Live-Musik und Partys in Sebnitz. Die Klangmanufaktur will in Zukunft gern mehr Konzerte veranstalten, kündigt Oliver Pech an. Hin und wieder hat der Verein das bisher auch in dem alten Raum gemacht, doch dort ließen sich kaum mehr als 30 Leute auf die paar Quadratmeter zwischen Bollerofen und Bar quetschen. Mit der neuen Raumaufteilung wird Platz für 100 Gäste - für Szene-Bands eine ideale Größe. Auch für Discos oder private Partys könnte man den Raum vermieten.

Förderbescheid steht noch aus

Damit der Umbau abgeschlossen werden kann, hofft die Klangmanufaktur noch auf einen positiven Bescheid der Stadt Sebnitz. Denn alles, was neben dem Versicherungsfall neu gebaut wird, muss der Verein aus eigener Tasche zahlen. Die Klangmanufaktur hat deshalb angefragt, ob die städtischen Zuschüsse für das Wonnemond-Festival für den Umbau des Vereinsheims umgewidmet werden können.

Das Wonnemond-Festival hätte die Stadt Sebnitz in diesem Jahr mit 3.000 Euro gefördert. Wegen der Corona-Pandemie musste das Festival aber ausfallen, weswegen auch die zweckgebundenen Fördermittel nicht fließen. Ob auch das Bauprojekt gefördert werden kann, soll sich demnächst entscheiden.

Für einen Verein, der für und von kulturellen Veranstaltungen lebt, ist die Corona-Zeit auch finanziell schwierig. Das Wonnemond-Festival von 2020 wurde auf das Jahr 2021 verschoben, damals noch in der Hoffnung, dass bis dahin alles überstanden ist. Bereits verkaufte Tickets behielten ihre Gültigkeit. Doch auch im Frühjahr 2021 war an ein Metal-Festival mit internationalen Bands noch nicht zu denken. Deshalb folgte im April die Absage. Die verkauften Tickets müssen jetzt erstattet werden. Die Klangmanufaktur geht aber derzeit davon aus, dass das Mini-Festival Desert Wood mit einer Handvoll Bands im September stattfinden kann.

Mehr zum Thema Sebnitz