Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sebnitz
Merken

Schippen für die neue Feuerwache in Dobra

Der symbolische erste Spatenstich wurde als kleines Dorffest gefeiert. Und das ist auch kein Wunder.

Von Anja Weber
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zum symbolischen ersten Spatenstich in Dobra sind angetreten: Landrat Michael Geisler, Wehrleiter Frank Rußig, Richard Ufer aus der Jugendfeuerwehr und Bürgermeister Michael Steglich (v.l.n.r.).
Zum symbolischen ersten Spatenstich in Dobra sind angetreten: Landrat Michael Geisler, Wehrleiter Frank Rußig, Richard Ufer aus der Jugendfeuerwehr und Bürgermeister Michael Steglich (v.l.n.r.). © Karl-Ludwig Oberthür

Mit ihrem jetzigen Gerätehaus haben es die Feuerwehrleute aus Dobra, einem Ortsteil von Dürrröhrsdorf-Dittersbach, sogar bis ins Fernsehen geschafft. Aber nicht, weil es so schön ist, sondern weil der Zustand absolut nicht mehr zeitgemäß ist. Schon länger kritisieren sie das. Aber nichts änderte sich. Die Forderungen der Unfallkasse wurden ebenfalls lauter. Im November 2018 fassten sich einige Kameraden ein Herz und berichteten öffentlich in einer Ratssitzung über die katastrophalen Zustände. Die Sächsische Zeitung berichtete damals darüber. Und dann kam auch noch das Fernsehen in den kleinen Ort. Der Protest zeigte Wirkung. Im Jahr 2020 begannen die vorbereitenden Planungen für ein neues Gerätehaus. Inzwischen sind die Dobraer weiter. Und der erste symbolische Spatenstich wurde wie ein kleines Dorffest gefeiert.

Ihre Angebote werden geladen...