merken
Sebnitz

Neuer Besitzer fürs alte Spritzenhaus

Das alte Feuerwehrgerätehaus in Altendorf ist verkauft. Der Zuschlag ging an den Höchstbietenden.

Garage mit Turm: das alte Feuerwehrhaus in Altendorf.
Garage mit Turm: das alte Feuerwehrhaus in Altendorf. © Steffen Unger

Das alte Spritzenhaus in Altendorf bekommt einen neuen Besitzer. Das direkt an der Staatsstraße S154 am Ortsausgang Richtung Sebnitz gelegene Feuerwehrhäuschen mit dem markanten Schlauchturm geht an den örtlichen Unternehmer Marco Griesche. Das hat der Sebnitzer Stadtrat einstimmig beschlossen. Der Stadtrat folgte damit einem gleichlautenden Votum des Ortschaftsrats.

Der neue Besitzer will das Gebäude laut Angaben der Stadt als Garage für Fahrzeuge nutzen, der äußerliche Charakter als ehemaliges Feuerwehrgerätehaus soll erhalten bleiben. Unternehmer Griesche hatte mit exakt 11.211,20 Euro das höchste Gebot abgegeben. Weitere Bieter waren der Altendorfer Bauunternehmer Marek Hupfer (3.000 Euro) sowie Erik Herbert, Tourismusunternehmer ebenfalls aus Altendorf. Da alle drei ähnliche Konzepte vorlegten und das Gebäude als Unterstellmöglichkeit für Fahrzeuge nutzen wollten, fiel die Entscheidung zugunsten des Höchstbietenden.

Anzeige
"Genial Sächsisch!" – Die große Erfinderserie
"Genial Sächsisch!" – Die große Erfinderserie

Vieles sieht einfach aus, doch dahinter steckt viel Forschung. Saechsische.de stellt elf Erfindungen aus Sachsen vor, die das Leben besser oder eben schöner machen.

Der Erlös soll laut Beschluss des Sebnitzer Stadtrats direkt der Ortschaft Altendorf zugute kommen. Oberbürgermeister Mike Ruckh (CDU) dankte der Altendorfer Feuerwehr, dass diese dem Verkauf des alten Spritzenhauses zugestimmt hatte und das bislang dort geparkte Traditionsfahrzeug nun im neuen Gerätehaus unterstellt. Der Stadtkasse blieben somit die Kosten für die nötige Sanierung des Gebäudes erspart. (SZ/dis)

Mehr zum Thema Sebnitz