merken
PLUS Sebnitz

Das ist der neue Sebnitz-Kalender

Der Sebnitzer Uwe Hoffmann hat für 2021 erneut einen Kalender mit Motiven seiner Heimatstadt zusammengestellt. Hinter jedem Bild verbirgt sich eine Geschichte.

Der Kalender: Mit Sebnitz-Motiven durch das Jahr 2021.
Der Kalender: Mit Sebnitz-Motiven durch das Jahr 2021. © Uwe Hoffmann

Beim Betrachten des Titelbildes könnte es sein, dass man bei genauerem Hinschauen irgendwo den Weihnachtsmann entdeckt, sagt Uwe Hoffmann. Denn dieses Bild ist genau am Heiligabend des vorigen Jahres entstanden, bei einem Spaziergang zwischen dem Kaffeetrinken und der Bescherung. Das Foto zeigt einen abendlichen Blick von der Finkenbaude auf die Lichter der Stadt. Die Wahl des Motives war kein Zufall, gilt doch der Finkenberg schon seit eh und je als einer der prächtigsten Aussichtspunkte von Sebnitz. Von hier kann man bis zum Rosenberg im böhmischen Nachbarland blicken. Seit die immer höher wachsenden Bäume verschnitten wurden, ist das auch wieder besser möglich.

Der Sebnitzer Uwe Hoffmann hat erneut bekannte Straßenzüge und Ausflugsziele in seiner Heimatstadt fotografiert und daraus einen Kalender für 2021 zusammengestellt - – natürlich passend zu jedem Monat im Wandel der Jahreszeiten. Einen charakteristischen Einblick in die Geschichte der Stadt Sebnitz bietet beispielsweise das März-Motiv: Die prunkvollen Häuser der Schillerstraße spiegeln deutlich die Blüte der Stadtentwicklung unter dem Einfluss der Kunstblumenfertigung um 1900 wider. Selbst während der Inflation in den 1920er-Jahren hatten viele Fabrikanten noch gute Gewinne, da sie für Lieferungen ins Ausland wertbeständige Auslandswährung erhielten. Dies galt sowohl für die Blumenindustrie selbst, als auch für viele Zulieferbetriebe.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Sebnitzer Gymnasium als modernste Schule Sachsens

Da in der Schillerstraße zur damaligen Zeit auch viele Lehrer wohnten, wurde diese im Volksmund übrigens auch „Pfotenhauer-Straße“ genannt. Zum Glück sind solche Methoden längst Geschichte. Passend zum Thema Schule taucht auch das Sebnitzer Gymnasium im Kalender auf. Nach einer Bauzeit von nur eineinhalb Jahren wurde das Gebäude im Oktober 1908 als neue Stadtschule feierlich eingeweiht. Lang galt sie als modernste Schule in ganz Sachsen, in der Einweihungsrede würdigte man sie als „Musteranstalt für das ganze Land“. Seit 1993 befindet sich in dem imposanten Gebäude das Sebnitzer Goethe-Gymnasium. Doch dass die Schule als April-Motiv des Sebnitz-Kalenders ausgewählt wurde, hat einen anderen Grund: Zu dieser Jahreszeit schmückt das Gelände an der Seite der Bergstraße die einzigartige Blüte der japanischen Zierkirsche. Ein Anblick, den man sich für 2021 vormerken sollte, empfiehlt Uwe Hoffmann.

Im Juli führt der Kalender auf die Schandauer Straße und dem früheren Meisterhaus der Weberinnung, das seit 1864 als Apotheke genutzt wird. Damals wurde es von dem Apotheker Petzold gekauft, der seine Marienapotheke aus der Langen Straße 18 hier weiterführte. Dahinter ist die ehemalige Grenzblattdruckerei zu sehen. Über 70 Jahre – von 1873 bis 1945 – wurde hier diese Lokalzeitung gedruckt. Die erste Ausgabe des „Grenzblattes“ erschien bereits 1848, damals noch unter dem Namen „Sächsische Grenzblätter“. Mittlerweile hat das Gebäude zumindest ein Stück weit seinen damaligen Bestimmungszweck zurückerlangt. Seit 2017 befindet sich hier die Sebnitzer Lokalredaktion der Sächsischen Zeitung.

Das September-Motiv schließlich zeigt die Kirchstraße mit Blick in Richtung Markt. Auf dieser Straße, die einst noch den Namen „Kirchgasse“ trug, sind zahlreiche Zeitzeugen der Bebauung aus früheren Jahrhunderten erhalten geblieben. Typisch für den damaligen Baustil sind die hohen, stattlichen Sattel- bzw. später auch Mansardendächer. (SZ)

Der Wandkalender „Sebnitz 2021“ (Größe ca. 37 x 30 cm) ist für 17,50 Euro in Sebnitz in der Bücherinsel am Markt sowie im Presse- und Lottoshop in der Kirchstraße erhältlich.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz