merken
PLUS Sebnitz

Pferde bei Schnee und Frost draußen

In Sebnitz werden Pferde auch bei Winterwetter auf der Weide gehalten. Anwohner sorgen sich um das Wohl der Tiere. Was das Veterinäramt dazu sagt.

Im Schneegestöber: Pferde auf einer Weide in Sebnitz.
Im Schneegestöber: Pferde auf einer Weide in Sebnitz. © Daniel Schäfer

Eine Pferdehaltung in Sebnitz versetzt Anwohner in Sorge. Das halbe Dutzend Tiere wird an der Gartenstraße in Sebnitz gehalten. Dort müssen die Pferde bei Wind und Wetter draußen stehen, berichten Passanten, die in der Nähe wohnen. Auch jetzt im Winter, als in Sebnitz viel Schnee lag und die Temperaturen teils deutlich in den Minusbereich sanken, hätten sich die Tiere auf der Weide befunden.

Die Anwohner sorgen sich um das Wohlergehen der Pferde und haben sich zunächst an die Behörden gewandt und nun auch an die Sächsische Zeitung. Wie zu erfahren ist, hat das Sebnitzer Ordnungsamt bereits Ende November 2020 beim Veterinäramt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge angefragt, ob diese Art der Pferdehaltung den Vorgaben entspricht.

Anzeige
Lebensgefühl abseits vom Großstadttrubel
Lebensgefühl abseits vom Großstadttrubel

Blogger aus dem UnbezahlbarLand: Warum sie anderen davon erzählen wollen, dass ihre Heimat einfach unbezahlbar ist.

Im Dezember gab es dann eine Kontrolle vor Ort. Dabei seien jedoch keine tierschutzrechtlichen Verstöße festgestellt worden, erklärt die Leiterin des Veterinäramts, Benita Plischke, auf Anfrage von Sächsische.de. "Es ist ein Stall mit Boxen für die Pferde vorhanden, die Pferde können bei entsprechender Witterung jederzeit in den Stall verbracht werden." Ob und wie oft das tatsächlich passiert, ist nicht Teil der Antwort.

Wie Pferde gehalten werden sollten, ist in den "Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten", herausgegeben vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, festgehalten. Darin heißt es, dass Pferde bei ungünstiger Witterung wie anhaltendem Niederschlag, kalten Temperaturen und starkem Wind, aber auch bei intensiver Sonne natürlicherweise einen Witterungsschutz aufsuchen.

Ein solcher Witterungsschutz ist den Pferden bereitzustellen. Das kann ein Unterstand sein oder ein natürlicher Schutz wie Bäume oder Felsen. Zum arttypischen Ruhen benötigen sie zudem eine ausreichend große, trockene und verformbare Liegefläche in ihrem Stall.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz