SZ + Sebnitz
Merken

Sachsenländer veröffentlichen Jubiläumsvideo

Die Sachsenländer Blasmusikanten aus Sebnitz wollten ihr 30-jähriges Bestehen eigentlich mit vielen Konzerten feiern. Stattdessen gibt es nun einen Film.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Beim Faschingsumzug in Bad Schandau im Februar 2020 stimmten sich die Sachsenländer schon auf ihren Geburtstag ein.
Beim Faschingsumzug in Bad Schandau im Februar 2020 stimmten sich die Sachsenländer schon auf ihren Geburtstag ein. © Daniel Förster

Mit einem Eintrag ins Vereinsregister gründeten sich am 9. Juni 1990 die Sachsenländer Blasmusikanten. Am selben Tag gab es mit einem Frühschoppen auf dem Saal des damaligen Hotels "Stadt Dresden" in Sebnitz das erste Konzert des frisch gegründeten Vereins. Das ist mittlerweile 30(+1) Jahre her. Im Jahr 2020 wollten die Sachsenländer ihr Jubiläum mit zahlreichen über das ganze Jahre verteilten Auftritten und Aktionen mit ihrem Publikum feiern, unter anderem waren ein Musikfest auf dem Sebnitzer Markt und ein großes Konzert in der Stadthalle geplant.

Es kam bekanntlich anders. Und auch die Idee, das Vereinsjubiläum im Jahr 2021 nachzufeiern, lies sich aufgrund der andauernden Pandemie nur bedingt umsetzen. Doch die Sachsenländer ließen sich nicht entmutigen und suchten nach einer anderen Lösung. Kurzerhand haben man sich entschlossen, neue Wege zu gehen und das nachträgliche Jubiläumskonzert einfach online stattfinden zu lassen, teilen die Musikanten mit.

Zeitreise durch 30 Jahre

Herausgekommen ist ein gut halbstündiger Film, der seit wenigen Tagen online steht. Anders, als es die Ankündigung vermuten lässt, verbirgt sich dahinter jedoch kein simpler Konzertmitschnitt, sondern eine mit viel Aufwand und Akribie erstellte Zeitreise in die Geschichte des Blasorchesters. Anhand zahlreicher Fotos schauen die Sachsenländer zurück auf die Höhepunkte ihrer 30-jährigen Historie: die großen Musikfeste auf dem Sebnitzer Markt mit Orchestern aus Tschechien und vielen deutschen Bundesländern sowie das Landesblasmusikfest und das Landeserntedankfest, das der Verein in Sebnitz organisierte.

Zudem gibt es einen Einblick ins Vereinsleben. Viele Protagonisten sind schon seit 1990 dabei, was anhand von Jugendfotos aus der Gründungszeit bewiesen wird. Im Laufe der Jahre sind Freundschaften, Beziehungen und Ehen entstanden, mittlerweile spielen die eigenen Kinder im Orchester mit. Die Auftritte bei den Faschingsumzügen, das Bergsingen auf dem Pfaffenstein oder das stets ausverkaufte Weihnachtskonzert gemeinsam mit dem Bergsteigerchor Sebnitz gehören zu den festen Terminen im Veranstaltungskalender. Auch abseits der Konzerte sind die Musiker regelmäßig zusammen unterwegs.

Die Musik der Sachsenländer Blasmusikanten ist im Jubiläumsfilm natürlich auch zu hören. Das Beste daran ist, schreibt das Orchester, man kann sich die Musik nun so oft man will – gemütlich auf der Couch sitzend, in der Badewanne oder beim Kekse backen – ganz bequem von zu Hause aus anhören. Der Film soll ein Jahr lang zu sehen sein und ist auf der Website des Orchesters unter www.sachsenlaender-blasmusikanten.de/jubilaeum sowie bei Youtube zu finden. (SZ/dis)