merken
PLUS Sebnitz

Sebnitz: Herrenloses Haus wird Problem

Seit 30 Jahren steht ein Haus an der Langen Straße in Sebnitz leer. Jetzt wird es zur Gefahr. Das Dach bricht ein.

Dachschaden: das herrenlose Haus Lange Straße 47 in Sebnitz.
Dachschaden: das herrenlose Haus Lange Straße 47 in Sebnitz. © Stadt Sebnitz

Sebnitz hat sein nächstes Bröckelhaus. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, hat sich eines der seit Längerem leerstehenden Gebäude an der Langen Straße zur Problem-Immobilie entwickelt, genauer gesagt das Haus mit der Hausnummer 47. Dort ist an zwei Stellen das Dach eingebrochen. Ein Foto aus erhöhter Perspektive zeigt ein großes Loch auf der zur Straße gewandten Dachseite des mehrgeschossigen Gebäudes. Dem Bild nach zu urteilen sind Dachbalken eingebrochen.

Das Haus Lange Straße 47 steht laut Angaben der Stadt bereits sei 30 Jahren leer, seit 2011 ist es herrenlos, hat also keinen Eigentümer mehr, der aktuell zur Verantwortung gezogen werden könnte. Beklebte Schaufenster im Erdgeschoss, die den Leerstand wenigstens optisch kaschieren sollen, verweisen auf eine frühere Schuhreparatur und einen Schlüsseldienst.

Anzeige
Dresdens Weltklasse-Provinz sucht Sie!
Dresdens Weltklasse-Provinz sucht Sie!

Sie möchten Natur, Familie, Arbeit und Leben miteinander verbinden? Dann ist die Region Altenberg | Glashütte gern Ihre neue Heimat.

Bereits seit 2016 hat die Stadt Sebnitz das Gebäude immer wieder gesichert und beispielsweise lose Teile des Putzes entfernt. Auch die Straßenreinigung und den Winterdienst übernimmt die Stadt.

Als nun das eingebrochene Dach bemerkt wurde, hat ein Bausachverständiger das Gebäude besichtigt, um die Gefahrenlage zu ermitteln. Lose Teile wurden entfernt. Das Gutachten für eine langfristige Sicherung ist derzeit in Arbeit.

Weiterführende Artikel

Gefährliches Haus in Sebnitz gesichert

Gefährliches Haus in Sebnitz gesichert

Mehrfach hatten Balken an einem Bröckelhaus in Sebnitz die Fenster durchschlagen. Der Eigentümer tat nichts. Jetzt hat die Stadt reagiert.

Sebnitz hatte in den vergangenen Jahren immer wieder mit leerstehenden Problem-Immobilien zu kämpfen. Zuletzt hatte die Stadt Ende 2020 ein marodes Haus an der Schandauer Straße 32 gesichert und die Fenster mit Holzplatten verschlossen, nachdem dort Deckenbalken eingebrochen waren und Scheiben zerschlagen hatten.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz