merken
PLUS Sebnitz

Sebnitzer Bibo jetzt digital

Leser der Stadtbibliothek Sebnitz können E-Books und Musik nun online ausleihen. Parallel wird der verborgene Bücherschatz des Museums zugänglich.

Andrea Reimann, Leiterin der Stadtbibliothek Sebnitz, verleiht E-Books und Magazine nun auch digital.
Andrea Reimann, Leiterin der Stadtbibliothek Sebnitz, verleiht E-Books und Magazine nun auch digital. © Steffen Unger

In Zeiten der Pandemie kommt dieses Angebot gerade recht. Nutzer der Sebnitzer Stadtbibliothek müssen künftig nicht mehr das Haus verlassen, um in den Beständen der Bibliothek zu stöbern. Mehr noch: Digitale Medien wie E-Books, Hörbücher oder Musik lassen sich komplett über das Internet leihen.

Alles, was dafür nötig ist, ist ein Onlinezugang, ein Rechner, Tablet, Smartphone oder E-Reader und ein gültiger Bibliotheksausweis. In der sogenannte "Onleihe" hat die Stadtbibliothek über 8.000 digitale Titel im Angebot. Neben den E-Books und Audioformaten gehören auch Zeitungen, Magazine und Videos dazu. Sie können nun einfach per Klick ausgeliehen werden.

Anzeige
Roboter lernen das Streicheln
Roboter lernen das Streicheln

Eine neue Art des Internets ermöglicht künftig, dass wir Neues ganz anders lernen als bisher. Wie das geht, wird am Exzellenzcluster CeTI erprobt.

E-Books online leihen

Die Leihfristen unterscheiden sich je nach Art des Mediums. Tageszeitungen etwa können einige Stunden lang gelesen werden, E-Books für mehrere Tage. Mahngebühren gibt es bei der Onleihe nicht. Die Rückgabe erfolgt vielmehr automatisch. Nach Ablauf der Ausleihfrist lässt sich die Datei nicht mehr öffnen.

"Damit sollen weder der Besuch der Bibliothek an sich noch unser Angebot an anfassbaren Büchern ersetzt werden", sagt Andrea Reimann, die die Bibliothek im Sebnitzer Sängerhof leitet. "Wer bisher die Bibliothek nicht besuchen konnte, weil unsere Öffnungszeiten mit Arbeits- und Wegzeiten partout nicht vereinbar waren, ist eingeladen, das künftig nach Feierabend quasi vom Sofa oder rund um die Uhr von unterwegs aus zu tun."

Online-Katalog für gedruckte Bücher

Denn auch die Suche nach gedruckten Büchern sowie die komplette Ausleihverwaltung wird im Zuge der Digitalisierung vereinfacht. In einem Online-Katalog, dem sogenannten WebOpac, können Nutzer die analogen Bestände der Stadtbibliothek von zuhause aus durchsuchen, sich Titel zur späteren Abholung reservieren oder ausgeliehene Bücher für eine bestimmte Frist verlängern.

Möglich geworden ist das durch ein Soforthilfeprogramm namens "Vor Ort für alle" des Deutschen Bibliotheksverbandes. Der Verband will damit vor allem Bibliotheken im ländlichen Raum fördern, beispielsweise bei der Anschaffung einer zeitgemäßen technischen Infrastruktur. Die Stadtbibliothek Sebnitz erhielt aus dem Programm 20.000 Euro und konnte damit die schon länger angestrebte Digitalisierung endlich umsetzen.

Bibliothek des Sebnitzer Museums durchsuchbar

Im Zuge dieser Neuerung werden erstmals auch die hauseigene Bibliothek des Sebnitzer Museums sowie des Afrikahauses online durchsuchbar. Sie umfasst über zehntausend Werke, darunter historische Schriften, Zeitungen, wissenschaftliche Fachliteratur sowie Bücher und Hefte mit Bezug zur Geschichte der Sächsischen Schweiz. Allein die Namibia-Bibliothek des Afrikahauses zählt über 3.000 Titel.

Forscher oder Studenten, die zu wissenschaftlichen Zwecken in diesem Präsenzbestand recherchieren möchten können nun vorab nach den verfügbaren Titeln suchen und sie später vor Ort einsehen, sobald die Corona-Bestimmungen dies wieder zulassen. Eine Ausleihe der historischen Bestände ist nicht möglich.

Kostenloser Testzeitraum zum Start

Wer das volle digitale Angebot der Stadtbibliothek nutzen möchte, muss sich zunächst auf www.stadtbibliothek-sebnitz.de registrieren. Die Online-Ausleihe ist in den regulären Nutzungsgebühren inklusive. Die Bibliotheksbenutzung kostet für Erwachsene 8 Euro pro Jahr, für Kinder (7-18 Jahre) 2 Euro und für Familien 12 Euro. Urlauber können sich für 1 Euro drei Wochen lang als Nutzer anmelden. Zum Start des neuen Online-Angebots erhalten neue Nutzer einen Testmonat gratis. Für bereits angemeldete Bibliotheksnutzer gibt es sogar zwei Monate umsonst, die Nutzergebühr wird erst danach wieder fällig.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz