merken
PLUS Sebnitz

Elbsandstein: Aus Sportplatz wird Camping

Fußball wird in Lichtenhain schon eine Weile nicht mehr gespielt. Für die Nachnutzung des Areals gibt es eine Idee - und einige Hürden.

Der Sportplatz in Lichtenhain bei Sebnitz ist zum Verkauf ausgeschrieben.
Der Sportplatz in Lichtenhain bei Sebnitz ist zum Verkauf ausgeschrieben. © Daniel Schäfer

Auf diesem Rasen flog schon lange kein Ball mehr ins Netz. Der SV Lichtenhain musste den Spielbetrieb seiner Fußballer wegen Spielermangels vor drei Jahren abmelden, der Sportplatz am Ortseingang liegt seitdem brach. Für die angeschlossene Bowlingbahn samt Gaststätte fand sich auch kein neuer Pächter, beide sind geschlossen.

Was wird nun aus dem Platz? In absehbarer Zukunft könnten hier Wohnmobile parken. Der Fußballplatz soll zum Camping- und Caravanplatz werden, darauf hat sich der Sebnitzer Stadtrat verständigt. Nachdem diese Idee zu Jahresanfang bereits intern diskutiert wurde, sind jetzt per Stadtratsbeschluss die Weichen gestellt.

Anzeige
Nicht verpassen: Die Viterma Hausmesse für Ihr neues Wohlfühlbad
Nicht verpassen: Die Viterma Hausmesse für Ihr neues Wohlfühlbad

Vom 24. - 25. September, von jeweils 9 - 17 Uhr, findet die Viterma- Hausmesse statt. Neben der Veranstaltung vor Ort können sich Interessierte auch online zuschalten.

Das Sportplatzgelände in Lichtenhainer wird öffentlich zum Verkauf ausgeschrieben. 350.000 Euro ruft die Stadt Sebnitz als Mindestgebot dafür auf. Der Käufer erhält damit über 15.000 Quadratmeter erschlossenes Land inklusive der darauf stehenden Gaststätte und der Bowlingbahn mit ihrem Inventar. Eine Wiedereröffnung durch den künftigen Besitzer sei denkbar.

Parkplätze für Sächsische-Schweiz-Touristen

Eine Teilfläche an der angrenzenden Staatsstraße inklusive der dortigen Parkplätze gehören nicht mit zum Paket, diese will die Stadt Sebnitz in ihrem Besitz behalten, um hier in zusätzliche Parkplätze für Wanderer und eine Busanbindung ins Kirnitzschtal zu schaffen. Dies ist im Verkehrskonzept für die Sächsische Schweiz schon vorgesehen. Die gewünschte touristische Nutzung des Areals würde dadurch eher begünstigt, erklärt die Stadtverwaltung.

Wer an dem Grundstück interessiert ist, muss mit seinem schriftlichen Gebot auch ein Konzept für die Nutzung als Campingplatz abgeben. Das ist die Bedingung für den Verkauf. Damit der künftige Eigentümer dies auch umsetzt und das Grundstück nicht zum Spekulationsobjekt wird, will sich Sebnitz per Vertragsklausel einen Rückkauf sichern. Für die Umwidmung als Campingplatz ist ein Bebauungsplanverfahren notwendig.

Zu wenig Wohnmobil-Plätze in der Sächsischen Schweiz

Weiterführende Artikel

Sächsische Schweiz: Endlich wieder Camping

Sächsische Schweiz: Endlich wieder Camping

Die Campingplätze in der Sächsischen Schweiz sind offen. Ausgebucht waren sie am ersten Wochenende noch nicht. Die Betreiber hoffen auf eine lange Saison.

Wohin mit den Wohnmobilen?

Wohin mit den Wohnmobilen?

Um wildes Campen einzudämmen, wurden in der Sächsischen Schweiz neue Wohnmobil-Stellplätze freigegeben. Eine Dauerlösung ist das nicht.

Die Idee für einen Campingplatz auf dem Gelände des früheren Sportplatzes war während der vergangenen Tourismussaison aufgekommen. Im Sommer 2020 erlebte die Sächsische Schweiz einen Rekordansturm an Gästen. Besonders viele Urlauber waren mir Wohnmobilen und Camper-Vans unterwegs. Die vorhandenen Campingplätze waren belegt, sodass unter anderem Sebnitz und Bad Schandau zusätzliche Flächen als Wohnmobil-Stellplätze auswiesen, um das wilde Campen auf Parkplätzen einzuschränken.

Mehr zum Thema Sebnitz