Sebnitz
Merken

Erster Teil der Straße Sebnitz-Lohsdorf fertig

Zwischen Hainersdorf und Ulbersdorf sind die Flutschäden repariert. Am Monat geht es Richtung Lohsdorf weiter. Übers Wochenende ist die Straße frei.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Flutschäden an der S165 zwischen Ulbersdorf und Lohsdorf. Hier wird ab 23. August unter Vollsperrung gebaut.
Flutschäden an der S165 zwischen Ulbersdorf und Lohsdorf. Hier wird ab 23. August unter Vollsperrung gebaut. © Stadt Hohnstein

Auf dem ersten Abschnitt der Staatsstraße S165 von Sebnitz nach Lohsdorf sind die Hochwasserschäden beseitigt - und das ging sogar schneller als gedacht. Bereits am Freitag, dem 20. August, können die Arbeiten auf dem Teilstück zwischen Hainersdorf und Ulbersdorf abgeschlossen werden, teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit. Die Vollsperrung wird im Laufe des Tages abgebaut.

Seit dem 9. August hatten Straßenbauer dort die durch den Starkregen abgerutschte Böschung repariert. Auf einer Gesamtlänge von mehreren hundert Metern wurden Schäden beseitigt.

Am Montag, dem 23. August, rückt die Baustelle weiter auf den Abschnitt zwischen Ulbersdorf und Lohsdorf. Die Vollsperrung dieser Strecke wird am Montag eingerichtet. Auf diesem zweiten Abschnitt werden ebenfalls Ausspülungen an der Böschung verfüllt und gesichert. Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis spätestens 3. September.

Die Umleitung und die entsprechende Ausschilderung bleiben bestehen. Sie führt über Neustadt und die S154 über den Unger. (SZ)