Sebnitz
Merken

Straße von Sebnitz nach Lohsdorf wird gesperrt

Beim Unwetter Mitte Juli ist an der S165 zwischen Sebnitz und Lohsdorf die Böschung abgerutscht. Für die Reparatur ist eine Vollsperrung nötig.

Von Dirk Schulze
 1 Min.
Teilen
Folgen
Die S165 zwischen Sebnitz und Lohsdorf: Demnächst werden hier Unwetterschäden beseitigt.
Die S165 zwischen Sebnitz und Lohsdorf: Demnächst werden hier Unwetterschäden beseitigt. © Steffen Unger

Autofahrer müssen sich demnächst auf der Strecke zwischen Sebnitz und Lohsdorf auf eine Umleitung einstellen. Das kündigt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr an. Das Unwetter am Wochenende vom 16. bis 18. Juli hatte dort an der Staatsstraße S165 zu mehreren Böschungsrutschungen geführt. Die sollen jetzt behoben werden.

Laut dem Landesamt ist die Standsicherheit der Straße gefährdet. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, wurde die Fahrbahn bereits teilweise abgesperrt. Für die Reparatur ist wegen der starken Schäden und des geringen Platzes allerdings eine Vollsperrung nötig.

Die Bauarbeiten sollen laut der Behörde noch innerhalb der Sommerferien stattfinden. Der genaue Termin befindet sich gerade in der Abstimmung und wird demnächst bekannt gegeben. Die Umleitung wird dann von Hohnstein über die S165 nach Neustadt und weiter über die S154 nach Sebnitz ausgeschildert.