merken
Pirna

Zwischen Pirna und Sebnitz fallen Züge aus

Bis 12. Dezember werden für einige Fahrten Busse eingesetzt, teilt die Mitteldeutsche Regiobahn mit. Damit beginnt der Dezember, wie der November endet.

Die MRB setzt zwischen Sebnitz, Neustadt und Pirna teilweise wieder Busse statt Züge ein.
Die MRB setzt zwischen Sebnitz, Neustadt und Pirna teilweise wieder Busse statt Züge ein. © Karl-Ludwig Oberthür

Schienenersatzverkehr auf einigen Fahrten und Abschnitten der Linie RB 71 Pirna – Neustadt – Sebnitz vom 1. bis 12. Dezember. Das vermeldet die Mitteldeutsche Regiobahn MRB. Die Zeit des Schienenersatzverkehrs auf der Strecke geht also im Dezember weiter.

Aus betrieblichen Gründen, wie MRB schreibt. Betroffen seien ausgewählte tägliche Abfahrten von Pirna und Sebnitz an verschiedenen Tagen zwischen Pirna und Sebnitz, zwischen Pirna und Neustadt sowie zwischen Neustadt und Sebnitz. Schienenersatzverkehr mit Bussen werde eingerichtet. Alle Zwischenhalte werden mit Bus bedient, heißt es.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Die Bushalte befinden sich an den bekannten Zughaltepunkten. Eine Mitnahme von Fahrrädern ist in den Bussen nur eingeschränkt möglich. Aufgrund des Schienenersatzverkehrs müssen Abfahrts- und Ankunftszeiten in den betroffenen Streckenabschnitten später gelegt werden.

Die MRB bittet, Hinweise in den Verkehrsnachrichten zu berücksichtigen.
Informationen können Fahrgäste den Aushangtafeln an den Bahnhöfen, unter www.bahn.de/bauarbeiten, unter der 24-Stunden-Service Nummer: 0341 231 898 288 (Ortstarif) oder auf der Website www.mitteldeutsche-regiobahn.de erhalten. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Sebnitz und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Pirna und Umgebung lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna