merken
Sebnitz

Wanderweg am Beuthenfall wird gesichert

An der Ruine der früheren Gaststätte Beuthenfall im Kirnitzschtal ist es für Wanderer gefährlich. Das soll sich noch vor Ostern ändern.

Der Wanderweg am Beuthenfall wird gesichert.
Der Wanderweg am Beuthenfall wird gesichert. © Stadt Sebnitz

Im Kirnitzschtal hat die Sicherung des Wanderweges am Beuthenfall begonnen. Darüber informiert die Stadt Sebnitz. An der Rückseite der maroden ehemaligen Gaststätte am Beuthenfall sind eine Mauer und Teile des Dachs eingebrochen. Für Wanderer bestand dort Absturzgefahr.

Anzeige
Der ValiKom Transfer
Der ValiKom Transfer

Die Zertifizierung der teilweisen oder vollen Gleichwertigkeit eines Referenzberufes ist ein Impuls für den Arbeitsmarkt von innen heraus!

An der Gefahrenstelle wird jetzt ein Absperrgitter installiert. Die Arbeiten sollen noch vor Ostern und der dann beginnenden Wandersaison abgeschlossen sein. Der Pfad am Beuthenfall teilt sich weiter oberhalb am Hang in den Folgenweg und den Schaarwändeweg und ist damit Teil der Wanderverbindungen von Lichtenhain und Mittelndorf hinunter ins Kirnitzschtal. Die Stadt Sebnitz ist seit 2020 Eigentümer der Immobilie am Beuthenfall. (SZ)

Mehr zum Thema Sebnitz