merken

Sebnitz

Sebnitzer Schüler unter besten Rednern

Toni Hänzsche aus der 11. Klasse des Goethe-Gymnasiums schafft es bei einem Wettbewerb im Landtag aufs Podest.

Toni Hänzsche am Rednerpult im Landtag in Dresden.
Toni Hänzsche am Rednerpult im Landtag in Dresden. © SLT/Füssel

Wo normalerweise Landtagsabgeordnete über Gesetze diskutieren, lieferten sich beim Jugend-Redeforum am vergangenen Wochenende Schüler der Klassenstufen 8 bis 12 einen Wettstreit um den überzeugendsten Redebeitrag. 

Toni Hänzsche, Elftklässler des Sebnitzer Goethe-Gymnasiums, wurde dabei zu einem von Sachsens besten Nachwuchsrednern gekürt. Er landete nur knapp hinter dem Erstplatzierten auf Rang zwei beim Jugend-Redeforum im Sächsischen Landtag. Sieger wurde Niklas Schütze vom Hans-Erlwein-Gymnasium aus Dresden. Der Zehntklässler konnte die Fachjury mit seinen rhetorischen Fähigkeiten am meisten überzeugen. Dritter wurde Niklas Moewes vom Landesgymnasium Sankt Afra aus Meißen (10. Klasse).

Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Bereits zum 17. Mal zeigten 36 Schüler aus Sachsen, Brandenburg und Thüringen im Plenarsaal des Sächsischen Landtags ihre Fähigkeiten in der Kunst der freien Rede Dabei debattierten sie über kontroverse Themen wie zum Beispiel: „Kann man sich für den Klimaschutz einsetzen und trotzdem guten Gewissens in den Urlaub fliegen?“ oder „Kein Mensch braucht mehr Zeitungen und Fernsehnachrichten in Zeiten von Youtube und Instagram!“

Die Redebeiträge der Jugendlichen wurden in mehreren Runden von einer Jury bewertet, der unter anderem Vertreter von MDR, ZDF, Sächsischer Zeitung, Radio PSR und der TU Dresden angehörten. (SZ)