merken

Meißen

Sechs Bürgermeister bei Freien Wählern

Der Kreisverband kann erneut alle Wahlkreise mit Kandidaten besetzen.

Sven Mißbach aus Großenhain ist einer der Bürgermeister aus dem Landkreis, die bei den Kommunalwahlen für die Freien Wähler antreten. © Kristin Richter

Meißen. Bürgernah und parteiunabhängig – unter dieser Zeile hat jetzt der Kreisverband Meißen der Freien Wähler seine Liste für die Kreistagswahl am 26. Mai vorgestellt. Ein repräsentativer Querschnitt der Gesellschaft spiegele sich in den zahlreichen Bewerbern um ein Mandat wieder, heißt es weiter. Dazu zählten diplomierte Mathematiker, Handwerksmeister, Therapeuten, Pädagogen, Angestellte und Ingenieure. Insgesamt sechs Bürgermeister treten zudem für die Freien Wähler an, darunter der Großenhainer Oberbürgermeister Sven Mißbach sowie die Bürgermeisterin von Diera-Zehren Carola Balk. Bislang waren Bürgermeister vor allem auf der CDU-Liste zu finden.

„Wir konnten in diesem Jahr wieder alle Wahlkreise besetzten“, sagt der Vorsitzende des Kreisverbandes Meißen Uwe Wittig. Zahlreiche Kandidaten verfügen über langjährige Erfahrungen in der Kommunalpolitik als Stadt-, Gemeinde- und Kreisräte. Alle vom Freie-Wähler-Kreisverband eingereichten Wahlvorschläge wurden nach dessen Angaben vom Kreiswahlausschuss zugelassen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Mit sz-Reisen um die ganze Welt 

sz-Reisen weckt wieder das Fernweh: 2019/20 können Sie wieder gemeinsam mehr erleben.

Der Kreisverband der Freien Wähler wurde bereits 2008 unter dem späteren langjährigen Vorsitzenden Bernd Uhlemann aus Radebeul gegründet und existiert bis heute durchgehend. Die Kreisvereinigung der Freien Wähler dagegen wurde im Herbst des vergangenen Jahres unter der neuen Vorsitzenden Brit Reimann-Bernhardt wieder ins Leben gerufen. Der Kreisverband, welcher entsprechend seiner Satzung auch die Kandidaten zur Kreistagswahl stellt, steht sozusagen für die Vereinsebene der Freien Wähler, die Kreisvereinigung für die Partei. (SZ/pa)