Merken

Sechs neue Reifenwerker

Bei Goodyear Dunlop haben gerade erst Lehrlinge angefangen – und das Unternehmen sucht schon wieder Nachwuchs.

Teilen
Folgen
© Goodyear Dunlop

Riesa. Viele Berufe müssen zusammenarbeiten, damit am Ende ein guter Autoreifen entsteht. Damit das auch künftig in Riesa klappt, haben sechs neue Lehrlinge im Reifenwerk angefangen. Sie lassen sich bei Goodyear Dunlop zum Maschinen- und Anlagenführer ausbilden, zum Industriemechaniker oder zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Mit Ausbildung will das Unternehmen dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Bei Eignung steht einer anschließenden Übernahme nichts mehr im Weg, teilt Goodyear Dunlop mit.

Los ging die Ausbildung dieses Mal mit Kennenlerntagen an der Talsperre Kriebstein: Dort sollten die Lehrlinge zu einer Gruppe zusammenwachsen, um so den Start im Werk zu erleichtern. Da gab es Gruppenübungen, eine Kanutour, eine Wanderung, Lagerfeuer. „Es ist toll, die Auszubildenden hier zu haben. Sie bilden eine super Truppe, die gemeinsam an Lösungen für Probleme sucht“, sagt die Ausbildungsverantwortliche Anne Raith.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Insgesamt werden vier verschiedene Ausbildungsberufe bei Goodyear Dunlop in Riesa angeboten: Neben den genannten Berufen kann man dort auch Elektroniker für Automatisierungstechnik werden. Schon jetzt werden für das Ausbildungsjahr 2017 Lehrlinge gesucht. Wer möchte, kann sich in Riesa um ein Praktikum bewerben. Außerdem öffnet das Werk am 20. Oktober seine Tore für Jugendliche – mit Berufsinfos und einem Werksrundgang. (SZ)