merken

Meißen

Sechs Verletzte bei zwei Unfällen

In Riesa fährt ein Auto einen 7-jährigen Jungen an. Derweil kollidiert in Meißen ein Transporter mit einem Linienbus.

© Symbolfoto: Marko Förster

Riesa/Meißen. Am Dienstagnachmittag ist ein siebenjähriger Junge bei einem Unfall auf der Lauchhammerstraße in Riesa verletzt worden. Ein 76-Jähriger fuhr mit seinem Ford in Richtung Strehla als in Höhe einer Tankstellenzufahrt der Junge die Straße überquerte. 

Der Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und erfasste das Kind. Dieses wurde leicht verletzt. Am Ford entstanden Schäden in Höhe von rund 500 Euro.

Anzeige
Das bringt die Zukunft

Die Sächsische Energieagentur SAENA lädt am 25. November zum Fachsymposium Energie ins Hygiene-Museum ein. Es geht um Ressourcen und Zukunftstechnologien.

Auf der Niederauer Straße in Meißen stießen am Dienstagnachmittag ein Linienbus und ein Transporter zusammen. Dabei verletzten sich vier Frauen (17, 64, 78, 81) sowie der Busfahrer (61).

Der Linienbus Linie C fuhr stadtauswärts auf dem Sonderstreifen für Busse und wollte gerade in eine Haltestelle einfahren. Ein Peugeot Boxer fuhr neben dem Bus in dieselbe Richtung und bog unvermittelt nach rechts ab, um in ein Grundstück zu fahren. Aus unklarer Ursache beachtete er dabei den Bus nicht. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge sich der Busfahrer und die Insassen verletzten.

Es entstanden Schäden in Höhe von rund 4.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen.