merken
Freital

Mehr Vorschriften beim Seifenkistenrennen

Trotz der Corona-Regeln soll der Spaß in Kleinnaundorf nicht zu kurz kommen. Einiges gilt es aber zu beachten.

Lockere Zuschauerreihen: Beim diesjährigen Seifenkistenrennen gibt es besondere Corona-Regeln.
Lockere Zuschauerreihen: Beim diesjährigen Seifenkistenrennen gibt es besondere Corona-Regeln. © Andreas Weihs

Wenn am Wochenende in Kleinnaundorf die 11. Deutsche Meisterschaft im Seifenkistenrennen ausgetragen wird, ist einiges nicht so wie bisher. Denn einfach die Corona-Regeln zu umfahren, ist für die Veranstalter unmöglich. So musste der Heimatverein Kleinnaundorf beim Landratsamt ein Hygienekonzept einreichen, das vorsieht, den Einlass neu zu regeln und die Aktivitäten rund um die Sportveranstaltung zu reduzieren.

Dennoch soll wieder ein Festzelt aufgebaut werden, nicht nur als Schutz vor eventuellen Regenfällen, sondern auch für die After-Race-Party am Sonnabend. Die beginnt 20 Uhr mit DJ Nicolaus, der dem Publikum einheizen möchte. Anschließend tritt Lokalmatador Whysker auf. "Wir werden die Bänke lockerer stellen und das Zelt an den Seiten soweit öffnen, dass genügend Frischluft durchziehen kann", erklärt Thomas Käfer vom Organisationsteam. 

Anzeige
Wer wird Juniormeister im Handwerk?
Wer wird Juniormeister im Handwerk?

Mehr als ein Praktikum: Im Projekt Juniormeister können Schüler ihr Wunschhandwerk hautnah kennenlernen und sich ausprobieren.

Auch an anderen liebgewordenen Höhepunkten möchte man festhalten. So wird es rund um die Rennen am Sonnabend und Sonntag wieder ein Kinderfest auf dem Dorfplatz geben und am Sonnabend auch das Bobbycar-Rennen für die jüngsten Gäste vor dem Autohaus Büttner. Es startet 14 Uhr.

Der Zugang zur Rennstrecke und auf das Festgelände ist allerdings beschränkt. So gibt es nur noch drei statt wie bisher fünf Zugänge, an denen nummerierte Eintrittskarten verkauft werden. Ist die zugelassene Höchstzahl von 980 Gästen erreicht, müssen weitere Zuschauer draußen warten, bis jemand das Gelände wieder verlässt. 

Die Sportler lassen sich von den Corona-Regeln nicht abschrecken. Um die 80 Piloten und Teams haben sich bereits angemeldet, darunter auch Fahrer aus Belgien, Tschechien und Österreich. Gestartet wird in zwei Wertungsklassen - am Sonnabend 13 und 15.30 Uhr sowie am Sonntag um 10 und um 13 Uhr.

Damit die Piste frei ist, wird die Ortsdurchfahrt Kleinnaundorf ab Freitag 10 Uhr für das gesamte Wochenende voll gesperrt. Das betrifft den Bereich zwischen dem Messweg und der Dresdner Landstraße. Eine Umleitung ist ausgeschildert. 

Weiterführende Artikel

Seifenkisten wieder am Start

Seifenkisten wieder am Start

Die erste sächsische Sportveranstaltung mit Publikum startet nächstes Wochenende in Kleinnaundorf.

Besucher, die mit dem Auto anreisen, können den extra eingerichteten Parkplatz auf einer Wiese an der Kleinnaundorfer Straße kostenlos nutzen. Zwei weitere, allerdings deutliche kleinere Parkplätze stehen an der Dresdner Landstraße/Horkenstraße zur Verfügung. Die Preise für eine Tageskarte betragen für Erwachsene fünf Euro und für Kinder zwei Euro.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital